Stand 07.11.2019
Bücher sind für mich sehr wichtig und ich lese fast täglich. Die Liebe zu den Büchern und ihren Geschichten möchte ich nach Möglichkeit auch an mein Kind weiter geben. Dort liegen die Prioritäten woanders, aber ich finde, dass vor allem Leseanfänger viel Übung brauchen. Daher bin ich immer auf der Suche nach spannenden Geschichten für Erstleser. Beim Stöbern entdeckte ich eine süße Reihe, indem ein kleiner Waschbär das Leben eines neunjährigen Jungen auf den Kopf stellt.

In meiner Buchvorstellung zur Reihe „Linus und Fridolin“ von Katharina Lankers möchte ich euch diese unglaublich putzigen Geschichten näherbringen.



Buchreihe Linus und Fridolin
© Foto: Monique Meier

Allgemeines über die Reihe

Die Reihe rund um den neunjährigen Linus und seinem tierischen Freund Fridolin umfasst drei Bände. Sie alle sind in sich abgeschlossen, sodass ihr völlig frei in eurer Entscheidung sein könnt, welches Buch ihr lesen möchtet.
Der Waschbär Fridolin ist ein besonderes Tier und die Abenteuer, welche die beiden Freunde erleben, sind vielfältig und in jedem Fall spannend. Aber es kommt auch eine Menge Witz und Humor darin vor, sodass es für alle Leser einen großen Spaß macht diese Bücher zu lesen.
Diese Reihe eignet sich hervorragend zum Vorlesen, aber auch zum Selbstlesen. Hier sollte jedoch der Leser schon ein wenig gefestigt sein, das empfohlene Alter liegt ab dem achten Lebensjahr.
Jedes Buch hat auch zahlreiche Illustrationen, welche in Schwarzweiß gehalten sind. Sie passen aber zu den einzelnen Geschichten und sind schön gezeichnet.
Seid ihr bereit für diese ungewöhnliche Freundschaft? Dann stelle ich euch gern die einzelnen Bände vor:

Band 1: Linus und Fridolin

Linus und Fridolin von Katharina Lankers
© Cover: Katharina Lankers

Infos zum Buch
erschienen bei BoD – Books on Demand
Veröffentlicht 31. Mai 2019
ca. 64 Seiten
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Klappentext

Linus ist neun Jahre alt und geht in die dritte Klasse. Bis auf gelegentlichen Ärger in der Schule und seine große Schwester, die ihn manchmal ganz schön nervt, gibt es wenig Aufregung in seinem Leben. Aber eines Nachts wird alles anders: Linus entdeckt auf der Terrasse einen Waschbären, der bald sehr zutraulich wird. Doch was, wenn die Mutter ihn mit seinem kleinen Freund erwischt? Kann Linus sein Geheimnis für sich behalten?

Die Geschichte von Linus und Fridolin ist in sich abgeschlossen. Wer mehr über die beiden lesen möchte, kann sich auf zwei Folgebände freuen. © Klappentext: 2019 Katharina Lankers

Blick auf das Buch

Vierzehn interessante, spannende und auch witzige Kapitel warten auf den interessierten Leser. Hier lernt Linus seinen zukünftigen Freund kennen und die Geschichte ist wirklich ganz zauberhaft. Da ich die Geschichte derzeit mit meinem Kind zusammen entdecke, sind wir noch nicht ganz durch mit dem Buch. Wir wechseln beim Lesen ab und der kleine Erstleser hat viel Spaß an der Geschichte. Immer wieder kommen Kommentare wie „Oh, ist das süß“ und ich habe auch den Eindruck, dass hier mit viel schriftstellerischem Geschick auch Wissen über das Tier Waschbär vermittelt wird.
Uns gefällt die Geschichte bisher sehr gut und wir sind sehr gespannt, wie es weiter geht.

Wir haben das Buch nun zu Ende gelesen. Gemeinsam mit Linus Freundschaft mit einem kecken Waschbären zu schließen, hat bei uns im Hause für Begeisterung gesorgt. Nebenbei lernten wir auch noch wissenswertes rund um die possierlichen Tierchen und hatten unseren Spaß mit Linus seinen Ideen. Von mir bekommt das Buch ganz klar eine Leseempfehlung.
Wenn ihr gern noch mehr von unsere Meinung zum ersten Band lesen möchtet, dann gelangt ihr >>>hier<<< zur Rezension.

Band 2: Frecher Fridolin

Frecher Fridolin von Katharina Lankers
© Cover: Katharina Lankers

Infos zum Buch
erschienen bei BoD – Books on Demand
Veröffentlicht 24. Juli 2019
ca. 64 Seiten
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Klappentext

Linus ist ein ganz normaler neunjähriger Junge, aber er hat einen besonderen besten Freund: Den Waschbären Fridolin! Seit Linus den kleinen Bären eines Nachts auf der Terrasse entdeckt hat, verwöhnt er ihn liebevoll, sodass Fridolin schon richtig zutraulich geworden ist und inzwischen regelmäßig zu Besuch kommt. Leider muss Linus mit seiner Familie über ein Wochenende wegfahren und macht sich große Sorgen, wie der Waschbär ohne ihn zurechtkommen wird. Schließlich hat er eine Idee und schmiedet heimlich einen Plan – doch ob das wohl gutgehen wird?

Die Geschichte »Frecher Fridolin« ist in sich abgeschlossen. Wer wissen möchte, wie Linus seinen kleinen Freund kennengelernt hat, erfährt das im Band »Linus und Fridolin«. Und wer noch mehr über die beiden lesen möchte, kann sich auf die Fortsetzung »Abenteuer mit Fridolin« freuen. © Klappentext: 2019 Katharina Lankers

Blick auf das Buch

Das Abenteuer mit dem Waschbären Fridolin geht in die nächste Runde. Der kleine Kerl ist ziemlich aufgeweckt und bereitet seinem menschlichen Freund Linus nicht immer nur Freude.
Das Buch ist in vierzehn betitelte Kapitel untergliedert und macht mich und meinen Erstleser schon jetzt neugierig auf die kommenden Erlebnisse. Leider müssen wir uns noch etwas gedulden, denn wir lesen aktuell noch den ersten Band. Aber da wir den schon jetzt lieben, sind wir uns sehr sicher, dass auch der zweite Band wieder toll werden wird.
Am meisten sind wir neugierig darauf, was sich Linus wieder ausdenkt, damit sein Freund das Wochenende über bestens versorgt ist.

Auch diese Geschichte haben wir super gern gelesen. Linus ist echt ein pfiffiger kleiner Junge. Allerdings war sein Plan nicht ganz so wasserdicht, wie er gedacht hat. Das sorgte bei uns zu Hause für Erheiterung. Uns hat die Geschichte sehr gefallen.
Wenn ihr gern noch mehr von unsere Meinung zum zweiten Band lesen möchtet, dann gelangt ihr >>>hier<<< zur Rezension.

Band 3: Abenteuer mit Fridolin

Abenteuer mit Fridolin von Katharina Lankers
© Cover: Katharina Lankers

Infos zum Buch
erschienen bei BoD – Books on Demand
Veröffentlicht 24. September 2019
ca. 72 Seiten
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Klappentext

Schon seit vielen Wochen freut sich der neunjährige Linus über seinen neuen Freund, den kleinen Waschbären Fridolin. Auch wenn er ihn nicht als Haustier halten kann, hat er doch viel Spaß mit dem zutraulichen Bären. Doch ein Rätsel hat Linus bisher nicht lösen können: Wo wohnt Fridolin eigentlich, wenn er nicht gerade bei Linus zu Besuch ist? Hat er wirklich eine Höhle im Wald? Heimlich beschließt Linus, sich auf die Suche danach zu machen. Und gerät in ein richtiges Abenteuer…

Auch dieser dritte Band der Linus-und-Fridolin-Reihe ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Mehr über die beiden gibt es in den Bänden »Linus und Fridolin« und »Frecher Fridolin«. © Klappentext: 2019 Katharina Lankers

Blick auf das Buch

Wo wohnen eigentlich Waschbären? Diese Frage stellt sich auch Linus, der mit seinem heimlichen Freund Fridolin viel Spaß hat und auch schon eine Menge über ihn erfahren hat. Was bietet sich hier besser an, als sich selber davon zu überzeugen, wo der Freund wohl wohnen mag?
Auf dieses Abenteuer ist mein Erstleser sehr gespannt, immerhin begeistert Fridolin ihn schon seit dem ersten Band. Und mehr über diesen süßen Waschbären zu erfahren, ist auch für einen jungen Leser ein Erlebnis.
Da wir die Bücher gemeinschaftlich lesen, wird es noch ein kleines Bisschen dauern, bis wir das Geheimnis um Fridolins Wohnort lüften können.
Wir können nur jetzt schon mit Sicherheit sagen, dass die Geschichten mit ganz viel Liebe und einem guten Gespür für tolle Erlebnisse geschrieben worden sind. Von uns bekommt die Reihe deshalb schon jetzt eine klare Leseempfehlung!

Ein bisschen wehmütig sind wir schon, dass wir nun den letzten Band gelesen haben. Durch den locker leichten Schreibstil fanden wir uns ganz schnell in einer aufregenden Geschichte wieder und verfolgten oftmals atemlos auf welche Ideen Linus kam und in welche Schwierigkeiten er sich dabei hinein manövrierte.
Mir persönlich hatte das sehr gut gefallen, denn es zeigte vor allem meinem kleinen Erstleser liebevoll auf, wie gefährlich manche Unterfangen sein können. Auch, wenn es nicht gleich den Anschein danach hat. Linus Erlebnis war noch lange nach dem Lesen Gesprächsthema bei uns.
Dabei hatte ich nicht das Gefühl, dass mein Kind die Geschichte als Belehrung empfand, sondern eher als Abenteuer mit gut und anschaulich vermitteltem Wissen.
Was wir sonst noch über das Abenteuer mit Fridolin zu berichten haben, erfahrt ihr >>>hier<<<.

Mehr über Katharina Lankers

Katharina Lankers wollte ihren Sohn zum Lesen motivieren und hat sich für ihn die Geschichten rund um Linus und seinen tierischen Freund Fridolin ausgedacht. Normalerweise schreibt sie aber Bücher für Erwachsene. Von Beruf ist die passionierte Autorin Mathematikerin und arbeitet schon seit vielen Jahren begeistert an komplexen Themen rund um die Industriefertigung.
Wer mehr über Katherina Lankers und ihre Werke erfahren möchte, wird hier fündig:

Autoren Website Facebook Instagram

*Die Bücher sind überall im Handel erhältlich*

Ich hoffe, dass euch meine Büchervorstellung gefallen hat. Vielleicht konnte ich ja euer Interesse für diese süße Reihe wecken.
Wie ist das bei euch? Hättet ihr auch mal Lust auf eine besondere Tierfreundschaft oder habt ihr sogar schon eine?

Teilt mir gern eure Meinung in den Kommentaren mit.

Liebe Grüße,
Mo

Zum Anfang ↑