Painless Millionaire von Jane Arthur

Painless Millionaire von Jane Arthur

  • erschienen bei Amazon Media EU S.à.r.l
  • Veröffentlicht am 02. März 2018
  • ca. 276 Seiten
  • erhältlich als eBook und Taschenbuch

Scott Tanner ist ein Mann mit zwei Gesichtern. Für die Öffentlichkeit ist er der CEO eines großen New Yorker Imperiums, an dessen Seite die liebreizende Verlobte Denise steht.
Für den Untergrund ist er der Herrscher über die illegalen Fightclubs und der härteste sowie gewissenloseste Kämpfer. Seine Schmerzunempfindlichkeit kommt ihm hierbei zu gute.
Denise weiß nichts von seiner düsteren Seite. Im Gegenteil. Sie hält ihn für den perfekten Mann. Dabei ist sie gar nicht so glücklich. Immer wenn Scott nicht da ist, weiß sie nichts mit sich anzufangen. Einfach nur stumpf Geld ausgeben liegt Denise nicht. Doch als sie auf die Idee kommt aus ihrem langweiligen Alltag auszubrechen, fangen die Probleme an. Scott perfekt inszenierte Welt gerät gehörig ins Wanken und verleitet ihn zu einem gravierenden Fehler. Ist Denise Liebe wirklich groß genug, um sich den dunklen Abgründen zu stellen?

Scott und Denise erzählen, im Wechsel der Kapitel, ihre Empfindungen und Gedanken selber. Durch die ich – Perspektive erhielt ich so eine ungeschminkte Sicht auf das Leben der beiden Protagonisten. Dabei sind die Beiden unterschiedlich wie Tag und Nacht. Scott ist innerlich komplett zerrissen. Auf der einen Seite sieht er sich als Monster, auf der anderen Seite sehnt er sich nach einem Stück heile Welt. Denise dagegen weiß ganz genau was sie will. Und das ist nicht das Leben, welches sie aktuell hat. Die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten hat Jane Arthur überzeugend und sehr gefühlvoll ausgearbeitet. Dabei geht sie behutsam und dennoch eindrucksvoll mit sensiblen Themen um.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Handlungen sind logisch sowie chronologisch aufgebaut. Rückblicke in die Vergangenheit werden sinnvoll und sehr gut in die vorhandene Szenerie eingebettet.
Jane Arthur hat das Thema Beziehung und den Kampf um die Liebe überzeugend und ohne künstliches Drama umgesetzt. Erotische Szenen runden das Buch ab, sind jedoch nicht so stark im Vordergrund vertreten. Das fand ich aber zur Grundstimmung des Buches absolut passend, denn hier geht es mehr um die Frage, können wir jemanden von ganzem Herzen lieben, obwohl wir ihn nicht wirklich kennen?

Gesamteindruck 📖 📖 📖 📖

Schreibstil ✐✐✐✐ ✐
Logik 💡💡💡💡
Spannung 💥💥💥

Liebe / Gefühl ❤ ❤ ❤ ❤
Gewalt ✊✊
Kaufempfehlung ✔

Vielen Dank an Jane Arthur für das Rezensionsexemplar. 

Davon ist meine Rezension jedoch nicht beeinflusst worden.

Link zum Kauf des Buches
Link zur Autorenseite von Jane Arthur bei Facebook