Attractive Detectives 03 von Nisioisin, Suzuka Oda, Kinako

*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: 2017 NISIOISIN / Suzuka Oda

erschienen bei Egmont Manga
Originaltitel: Bishonen Tanteidan
Text: NISIOISIN
Zeichnungen: Suzuka Oda
Character Design: Kinako
Veröffentlicht am 02. August 2018
Übersetzt von: Burkhard Höfler
ca. 194 Seiten
Band 3 der Reihe „Attractive Detectives“
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Mayumis Wunsch, ein Attractive Detective Mitglied zu werden, wurde von Sotoin erfüllt. Denn sie ist bereit sich den Regeln der Gruppe anzuschließen. Weil sie es gern selbst so möchte, kleidet sich Mayumi fortan wie ein Junge. Den ersten Fall als sechsköpfige Ermittlergruppe beschafft Mayumi. Gleichzeitig wird sie sich auch zum ersten Mal als Attractive Detective beweisen müssen. Ob ihr das gelingt?

Das Erste was ich sah, als ich den Manga aufschlug, war ein koloriertes Bild von Michiru Fukuroi. Das hat es mir richtig angetan, er sieht dort mit einer Mischung aus Wildheit und erotischer Träumerei einfach nur hinreißend aus. Eben ein waschechter schöner Junge.
Die Grundidee des Mangas setzte sich auch im dritten Band weiter fort. Die Art und Weise wie das Team an ihren neusten Fall gelangt, wurde kreativ, aber realistisch umgesetzt. Insgesamt wurde das Thema um die „Schönen Jungs“ gekonnt in diesen Manga eingebettet. Ihr oberstes Gebot lautet „Sei schön!“ und ist nun auch zu einem richtigen Merkmal der sechs Ermittler geworden. Dabei wurde das Ganze aber nie ins Lächerliche gezogen, sondern ergab im Kontext Sinn und war auch schlüssig. Aber gerade auch das Spleenige macht diesen Manga einfach liebenswert.
Aktuell bin ich schon im Stadium der Sucht angekommen. Der Manga entwickelt sich zu einem Lieblingsstück, denn er machte mir nicht nur gute Laune, sondern war auch unheimlich spannend.
Dieses Mal durfte ich alle Charaktere in Action erleben und ihre Eigenheiten wurden wieder ein Stückchen mehr hervorgehoben. So ist der Fokus nun endlich auf die gesamte Einheit der Attractive Detectives gefallen, sodass ich jetzt endlich das Gefühl habe, komplett im Detektiv Manga angekommen zu sein. Auch das Zusammenspiel innerhalb des Teams wurde viel deutlicher und das Vertrauen zwischen den einzelnen Mitgliedern zueinander intensiver dargestellt. Mayumi, als Stimme der Vernunft, muss sich allerdings erst noch in das Team einfügen. Ich merkte genau, dass ihr Vertrauen in die Gruppe und die Fähigkeiten der Einzelnen im Speziellen noch nicht so stark ausgeprägt war. Aber dies habe ich auch gar nicht erwartet und fand ich daher auch sehr authentisch.
Vom Zeichenstil habe ich ja schon in den vergangen zwei Rezensionen geschwärmt und ich komme auch jetzt nicht aus dem Schwärmen heraus. Mir gefallen die Bilder allesamt gut und ich schaue mir gern die „schönen Jungs“ und ihre Eigenheiten an. Auch die optischen Merkmale waren wieder klar gezeichnet, sodass ich jede Figur bestens auseinanderhalten konnte.
Die Aufteilung der Panels war super durchdacht und auch bei genauerem Hinschauen entdeckte ich keinerlei logische Fehler. Suzuka Oda versteht es meisterhaft die Emotionen der Charaktere einzufangen und an den Leser weiter zu transportieren. Insgesamt gefällt mir einmal mehr das Zusammenspiel von Texter, Zeichnerin und Character Designer. Ganz klar kann ich hier sagen, zu viele Köche verderben eben nicht immer den Brei.
Nach der Lösung des Falles wurde mir natürlich wieder der Appetithappen in Form eines neuen Rätsels vorgesetzt. Was natürlich nun auch meine Ungeduld auf den vierten Band immens steigert. Ich bin sehr gespannt, wie es mit dem Team weitergeht und was sie dieses Mal für ein Geheimnis lüften werden.

Fazit: Ein spannender dritter Band. Hier schlug mein Detektivherz höher und der Fall ist alles andere als langweilig.

Link zum Erwerb des Buches

Weitere Rezensionen zu der Reihe:

Attractive Detectives 02 von Nisioisin, Suzuka Oda, Kinako

*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: 2017 NISIOISIN / Suzuka Oda

erschienen bei Egmont Manga
Originaltitel: Bishonen Tanteidan
Text: NISIOISIN
Zeichnungen: Suzuka Oda
Character Design: Kinako
Veröffentlicht am 06. Juni 2018
Übersetzt von: Burkhard Höfler
ca. 194 Seiten
Band 2 der Reihe „Attractive Detectives“
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Das Rätsel um Mayumi Dojimas mysteriösen Stern ist nun endlich gelüftet. Doch die Wahrheit bringt Mayumi in Gefahr. Um sie zu schützen hat der Leiter der Attractive Detectives einen schönen Plan. Doch der Gegner ist durchtriebener als gedacht und entführt kurzer Hand Mayumi und Sotoin.
Während der Feind siegesgewiss ist, haben die verbliebenen vier schönen Jungs eine Idee zur Rettung ihrer Mitglieder.

Auf den zweiten Band war ich sehr neugierig. Zum einen endete er gemein mit einem Cliffhanger und zum anderen war ich gespannt, ob und vor allem wie sich der Manga weiter entwickeln würde. Immerhin stand im ersten Band die Klientin, Mayumi Dojima, sehr im Vordergrund.
Zu Beginn erwartet den Leser ein wirklich schön coloriertes Bild von Nagahiro Sakiguchi. Ich mag es unheimlich gerne, wenn ich die Charaktere auch mal in Farbe sehen kann. Bevor der Manga startet, gibt es noch eine Doppelseite mit der Story und den Charakteren. Das gefiel mir sehr gut, weil so die Erinnerung an den ersten Band aufgefrischt wurde.
Dieses Mal stand im Mittelpunkt des Bandes Manabu Sotoin. Sein Selbstbewusstsein und seine Einstellung zur Ästhetik waren wirklich erfrischend und auch zum Schmunzeln komisch. Der verbale Schlagabtausch ist mir wirklich ein Genuss gewesen und es hat mir Spaß gemacht der Geschichte zu folgen.
Der Manga hat sich toll weiterentwickelt. Stück für Stück wurden die Spezifikationen der einzelnen Mitglieder freigelegt, sodass ich erstmals ein Gefühl für das Team entwickeln konnte. Dabei waren die Aktionen und Handlungen klug durchdacht und auch ich habe gerätselt, wie die Attractive Detectives wohl aus dieser misslichen Lage herauskommen wollen. Hier fand ich es interessant, dass ich als Leser nur Mayumi und Sotoin folgte. Was die anderen Mitglieder des Teams derweil unternahmen, blieb auch für mich im Dunkeln. Nur wenn sich Berührungspunkte in den Szenen ergaben, konnte ich einen Blick auf die Vier erhaschen.
Insgesamt zogen sich die Handlungen nie in die Länge, sondern waren spannend ausgearbeitet worden. Natürlich war für mich auch interessant zu erfahren, welches Interesse hinter der Entführung von Mayumi und Sotoin stand.
Der Zeichenstil war wieder wirklich toll und gefällt mir immer besser. Die Detailfreude ist wirklich sehenswert und auch die niedlichen Elemente waren toll umgesetzt. Auch verstärkten die Zeichnungen meine Beziehung zu den Attractive Detectives, weil nun die Interaktionen untereinander viel klarer in den Vordergrund traten.
Die Panelaufteilung war super angenehm und es war leicht der Story im japanischen Stil zu folgen. Manchmal wurde ich mit doppelseitigen Bildern verwöhnt, manchmal kamen viele kleinere Panels zum Einsatz. Die Mischung war gut gelungen und immer passend auf die jeweilige Szenerie zugeschnitten gewesen. So wurden beispielsweise dynamischere oder ruhigere Sequenzen super in Szene gesetzt. Kurz um, es gab eine Menge zu lesen und zu bestaunen.
Leider wird es anscheinend immer so sein, dass der Manga mit einem gemeinen Cliffhanger endet. Dies ist auch hier wieder der Fall und macht mich noch neugieriger auf den dritten Band. Der liegt aber glücklicherweise schon daneben und so kann ich auch gleich weiterlesen.

Fazit: Der Manga zieht mich immer mehr in seinen Bann. Hier entwickelt sich nicht nur die Story weiter, sondern auch die Fälle werden interessanter.

Link zum Erwerb des Buches

Weitere Rezensionen zu der Reihe:

Attractive Detectives 01 von Nisioisin, Suzuka Oda, Kinako

*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: 2016 NISIOISIN / Suzuka Oda

erschienen bei Egmont Manga
Originaltitel: Bishonen Tanteidan
Text: NISIOISIN
Zeichnungen: Suzuka Oda
Character Design: Kinako
Veröffentlicht am 04. April 2018
Übersetzt von: Burkhard Höfler
ca. 194 Seiten
Band 1 der Reihe „Attractive Detectives“
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Vor zehn Jahren hat Mayumi Dojima einen Stern gesehen. Fasziniert von diesem versucht sie ihn wiederzufinden. Sie hat sich geschworen, wenn sie ihn wiederfindet, dann wird sie Astronautin.
Doch leider blieb ihr Wunsch unerfüllt und ihr großer Traum scheint zu scheitern. Doch dann lernt sie Hyota kennen, der sie den anderen Attractive Detektives vorstellt. Alle erklären sich bereit ihren Auftrag anzunehmen und den Stern zu suchen. Doch werden sie ihn finden und weshalb machen das diese ungewöhnlichen Jungs?

Vor einigen Tagen hatte ich das Bedürfnis mal wieder einen Detektivmanga zu lesen. Daher habe ich mich im Comic und Manga Laden meines Vertrauens inspirieren lassen. Die Auswahl ist dort wirklich riesig, aber mir fiel das Cover des „Attractive Detektives“ Manga sofort ins Auge. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und es war für mich auch okay, dass es eher ein Mystery Manga ist. Da ich auch Comics wie Scooby Doo gerne mag, ist der Manga in meinem Einkaufskorb gelandet. Ich habe mehrere Detektive Geschichten erwartet, vielleicht sogar den Hang zu etwas Ungewöhnlichem, nicht zwangsläufig realem.
Meine Hoffnungen diesbezüglich haben sich zwar nicht erfüllt, doch der Manga hat mich komplett überrascht. Am Ende des ersten Bandes erzählt Nisioisin wie es zu diesem Manga kam. Dies fand ich sehr spannend und umso mehr freue ich mich, dass die Light Novel als Manga adaptiert wurde. Die Texte verdeutlichen dies auch, da ich ihn schon umfassender und gehaltvoller finde, als so manch andere Manga. Dennoch passte der Text zu den detaillierten Zeichnungen. Auch konnte ich prima den Überblick über die vorkommenden Personen behalten. Jedes Mitglied der schönen Detektive hat andere, teilweise besondere Merkmale. Seien es Augen, Kleidungsstil oder Frisuren, sie alle sind charakterlich und äußerlich unterschiedlich und glaubwürdig.
Insgesamt war der Zeichenstil schön ausgearbeitet, Emotionen kamen sehr gut und überzeugend zur Geltung. Hin und wieder gab es auch detailreiche Hintergründe. Die teilweise schrägen Eigenarten der Charaktere wurden durch die zeichnerische Darstellung in textlicher Kombination super vermittelt und hatten auch lustige Momente im Gepäck.
Die Story war rund, logisch durchdacht und nachvollziehbar.
Besonders gut gefallen hatte mir, dass auch regelmäßig Mayumis Gedanken dargestellt wurden.
Die Suche nach Mayumis Stern wurde spannend geschildert und die Panelaufteilung war übersichtlich und gut strukturiert. Die Wendungen waren alle überraschend und ich erfuhr auch, was es mit der Sichtung des Sterns auf sich hatte. Damit ist der Fall aber noch nicht gelöst, denn durch die Entdeckung der Wahrheit, haben sich die Mitglieder und deren Auftraggeberin in Gefahr gebracht.
Neben dem Cover ist auch die erste Seite voll koloriert und vermittelt einen ersten und interessanten Eindruck des Detektive-Teams. Die restlichen Seiten sind im klassischen Schwarz / Weiß gehalten.
Der Manga endet mit einem Cliffhanger und nun brenne ich auf den zweiten Band.

Fazit: Ein spannender Manga, in dem die Protagonisten tatsächlich auch, zwar ein wenig unkonventionell, ermitteln. Mir hat der Manga Spaß gemacht und er hat mich super unterhalten.

Link zum Erwerb des Buches

Weitere Rezensionen zu der Reihe: