Trunken vor Lust von Kayou Amamiya

*Werbung durch Verlinkung*

© Cover: Egmont Manga

erschienen bei Egmont Manga
Veröffentlicht am 03. Mai 2018
Originaltitel Dekiai kare oishii douseichuu
Übersetzt von Gandalf Bartholomäus
ca. 194 Seiten
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Der junge Weinimporteur Taisei Onozuka kommt von Japan nach Paris, um mit dem Franzosen Ludovic ein Geschäft abzuwickeln. Ludovic ist sofort von dem hübschen Mann angetan, doch für den Japaner ist das alles Neuland. Doch Ludovic lässt sich davon nicht abhalten und setzt alles daran Taisei zu verführen.

Dieser Manga ist das Debüt von Kayou Amamiya. Der Fokus der Zeichnung lag eher auf Taisei, er spielte eindeutig die Hauptrolle. Die Zeichnungen sind deutlich durch die Panels getrennt, größere Zeichnungen waren eher selten. Auch aufwendige Hintergründe habe ich vermisst. Der Zeichenstil war klar und deutlich, eindeutige Körperteile wurden meist unscharf gezeichnet oder es wurde verblendet. Auch empfand ich die erotischen Szenen nicht zwangsläufig als ansprechend.
Von der Story selber war ich schon enttäuscht. Natürlich sagt der Titel schon ziemlich klar aus um was es hauptsächlich geht. Aber irgendwie war die Rahmenhandlung eher flach. Das fand ich sehr schade. Es gibt eindeutig besser Manga in dem Genre. Es war so viel ungenutztes Potenzial in der Story, dass ich froh war, dass das keine Reihe ist.

Fazit: Leider nicht wie erwartet. Ein billiger Porno, wenn man so möchte. Kann ich so nicht empfehlen.

Link zum Erwerb des Buches