Mo und ….

… eine kleine Vorstellung:

Hallo, mein Name ist Mo.

Ich freue mich, dass du mehr über mich und meinen Blog erfahren möchtest.
Am 21. Februar 2017 bin ich mit ihm online gegangen. Zu Anfang habe ich beim Google Dienst Blogger meine ersten Blogger Gehversuche gestartet. Mittlerweile hoste ich selber, da es mehr Freiheiten gewährt. Natürlich gibt es jetzt auch mehr Pflichten, aber das ist es mir wert.

Wofür steht „die Macht der Buchstaben“?

Buchstaben entwickeln sich zu Wörtern und diese wiederum zu Geschichten. Aber auch zu Wahrheiten, Lügen, Emotionen… Die Liste lässt sich beliebig fortführen. Und genau darin liegt ja die Macht der Buchstaben. Sie können uns erfreuen, uns traurig machen, uns informieren oder uns verärgern.
Hier geht es aber um Bücher. Um Romane und ihre vielfältigen Genre. Um die Macht der Buchstaben, die uns in eine andere Welt mitnehmen. Ein Kurzurlaub vom Alltag, sozusagen.

Mein Blog steht für:

  • Transparenz: Den Blog betreibe ich, weil ich daran Freude habe. Es wird daher keine Werbung geben, wofür ich bezahlt werde. Auch „kaufe“ ich mir keine Kommentare, Follower oder ähnliches. Für mich ist es selbstverständlich eBooks / Rezensionsexemplare weder zu veräußern noch illegal weiter zu schenken.
  • Respekt: Ich lege großen Wert auf Respekt vor der mühsamen Arbeit der Autoren. Auch wenn mir ein Buch nicht gefallen sollte, werde ich stets sachlich sagen warum das so ist. Beleidigungen oder gar Verunglimpfungen lehne ich strikt ab.
  • Eigene Meinung: Jeder hat seine eigene Vorstellung von „die Macht der Buchstaben“. Das ist mir bewusst. Dieser Blog spiegelt aber meine eigene Faszination rund um die Buchstaben wider. Natürlich akzeptiere ich auch die Meinung anderer. Ich kann leider nicht alle Erwartungen erfüllen, aber ich bleibe mir, und damit auch euch gegenüber, mit meiner eigenen Meinung treu.
  • Ehrliche Rezensionen: Ich schreibe die Rezensionen nicht um jemanden zu gefallen. Sondern um mitzuteilen wie mir das Buch gefallen hat.
  • Rezensionsexemplare: Wenn ich mich um ein Rezensionsexemplar bewerbe oder es mir angeboten wird und ich zusage, dann garantiere ich, dass ich es lesen und rezensieren werde. Im Vorfeld ist mir klar oder wird besprochen, in welchem Zeitrahmen dies geschieht.
  • Alles Rund um das Thema Buch: Im Augenblick gibt es bei mir ausschließlich Rezensionen, kleine Überblicke über Buchreihen und ein paar Zeilen zu den Buchmessen. Geplant sind aber definitiv noch Buch- und Autorenvorstellungen, Übersicht der Autoren und ihren bis dato erschienen Werken.
  • Liebe und Hingabe: Ich betreibe den Blog aus Spaß an der Freude. Weder bin ich ein Roboter noch veröffentliche ich unbedachte Posts. Vor jeder Veröffentlichung mache ich mir meine Gedanken zu dem entsprechenden Thema. Ich feile so lange daran herum, bis es mir gefällt. Das kostet Zeit, die ich gerne investiere. Dadurch kann es aber dazu kommen, dass nicht täglich oder jede Woche etwas veröffentlicht wird. Ich bitte da einfach um Verständnis.
  • Miteinander, statt gegeneinander: Ich unterstütze aktiv andere Buchblogs. Jeder Blog ist individuell und hat toll umgesetzte Ideen. Das verdient genauso Anerkennung wie einen respektvollen Umgang.
  • Self – Publisher:  Hier werden auch nahezu unbekannte Autoren und ihre Werke vorgestellt. Self – Publisher haben es auf dem Buchmarkt besonders schwer und verdienen auch eine große Unterstützung

Wer bin ich?

Ich bin in der wunderschönen Lausitz aufgewachsen und lebe schon seit über zwei Jahrzehnten in Niedersachsen.
Geschichten sind meine Leidenschaft seit ich denken kann. Angefangen hat alles mit meiner Oma. Ich habe es geliebt ihren Geschichten von Früher zu lauschen. Gefolgt sind dann Hörspiele von Janosch oder Benjamin Blümchen. Meine erste Reihe waren die Smaragdenstadt-Bücher (auch: Zauberland-Reihe) des russischen Schriftstellers Alexander Wolkow. Mein Herz für Krimis habe ich durch Edgar Wallace entdeckt. Mein absolutes Lieblingsbuch ist „Der Unheimliche“. Das hüte ich wie einen großen Schatz.
Bis Anfang 2016 war ich reine Leserin. Erst durch einen ganz tollen zufälligen Autorenkontakt bin ich auf die aktive Seite gewechselt. Peu à peu kam ich dann mit dem Thema Bloggen in Kontakt. Dank einer Anregung von einer Bloggerbetreuerin und dem guten Zureden meiner Freundin Rabi ist dieser Blog hier an den Start gegangen 🙂

Was lese ich?

  • Krimis
  • Thriller
  • erotische Literatur
  • Liebesroman
  • Contemporary Romance
  • Suspense-Romanzen
  • New Adult
  • Romane mit Humor
  • Mangas
  • historische Bücher
  • Fantasy
  • Geschichtszeitschriften wie zum Beispiel P.M. History

Was lese ich nicht?

  • Science Fiction
  • Biographien
  • Sachbücher 
  • politische Thriller
  • Inspirational Romances

Ausnahmen:

Grundsätzlich bin ich immer für alles offen. Ich habe durch aus auch schon politische Thriller oder Science Fiction gelesen. Und einiges davon habe ich auch richtig klasse gefunden. Erfahrungsgemäß aber lese ich diese Genre nicht besonders gerne.

absolute Lieblingsautoren:

  • Edgar Wallace
  • Elise Title
  • Andreas Gruber
  • Linda Howard
  • Catherine Shepherd
  • Melanie Weber – Tilse
  • Yoshiki Nakamura (Mangaka)

→ von diesen Autoren besitze ich, teilweise, alle Werke 

Zu guter Letzt:

Ich freue mich immer über Kritik (aber natürlich auch über Lob). Solange sie sachlich und in einer angemessenen Art vorgetragen wird. Ich kann nur weiter wachsen, wenn ich meine Schwächen kenne.
Auf der anderen Seite freue ich mich natürlich auch über ein Lob. Dann weiß ich, ich habe meine Arbeit gut gemacht. Also scheut euch nicht und teilt mir eure Meinung gern unter:
Kontakt@mounddiemachtderbuchstaben.de oder als Kommentar unter meinen Posts mit.

Liebe Grüße,
Mo