Sexy Secrets of an Escort: Teach me! von Emma Snow

  • erschienen im Plaisir d’Amour Verlag
  • Veröffentlicht am 08. September 2017
  • ca. 344 Seiten
  • erhältlich als Taschenbuch und eBook
  • Band 1
  • in sich abgeschlossen

Charlotte
Newman, kurz Charly genannt, hat mit Männern nichts am Hut. Stattdessen
arbeitet sie hart an ihrem Studium. Nach einem Schicksalsschlag benötigt sie
dringend eine Arbeit, damit Charly über die Runden kommen kann. Dummerweise ist
sie im Umgang mit Menschen nicht gut und verliert dadurch ihren Nebenjob.
Naiver Weise lässt sich Charly auf ein plötzliches Jobangebot ein. Sie soll als Escort
Dame arbeiten. Doch auch hier steht mangelndes Feingefühl ihr im Weg. Durch
Zufall ergibt sich für sie jedoch die Chance ihr Fähigkeiten zu verbessern. Mit
Benjamin Roths Hilfe. Ben, der von seinem „Glück“ noch nichts weiß, wird schnell
von Charly „überzeugt“. So gehen sie eine Zweckgemeinschaft ein, in der
plötzlich ungewollte Gefühle und viele Probleme auftauchen.

Diese
amüsante und spannende Geschichte erzählen die Protagonisten Ben und Charly
selber. Im Wechsel zu den Kapiteln erfährt der Leser viel über den jeweiligen Charakter,
dessen Emotionen und Vergangenheit. Am Anfang hatte ich die leise Befürchtung,
dass die Geschichte in die Schiene der „After – Reihe“ abrutscht, dies hat sich
jedoch zum Glück nicht bewahrheitet.
Charly wird als intelligente, aber menschenscheue Person dargestellt, die in
Liebesdingen naiv und mehr als nur unerfahren ist. Emma Snow gelingt es auf herzergreifende
Weise zu verdeutlichen, weshalb Charly sich in der Vergangenheit nicht solchen
Gefühlen stellen musste. Trotz allem ist Charly aufgeweckt und neugierig,
sodass sie oft über ihren viel zu großen Schatten springt und einiges
ausprobiert, um herauszufinden was ihr gefällt und was nicht. Dies macht in
meinen Augen die Protagonistin nicht nur sehr glaubwürdig, sondern auch
authentisch.

Ben
ist das komplette Gegenteil von Charly. Er weiß was er will und wie er es
bekommt. Allerdings ist ihm bewusst, auch wenn er es nicht wahr haben will,
dass ihm etwas fehlt. Diesen Gewissenkonflikt hat Emma Snow sehr schön
herausgearbeitet und toll in die Geschichte integriert.

Durch
den flüssigen und sehr spritzigen Schreibstil war ich sofort in der Geschichte
gefangen. Mit Witz, Charme und Feingefühl ist eine tolle Story erschaffen
worden. Das Buch hielt einige Überraschungen bereit und war spannend bis zur
letzten Seite. Die erotischen Szenen waren sinnlich und heiß beschrieben. Auch
andere Figuren machen Lust auf mehr und ich würde unheimlich gern in einem
neuen Buch mehr über Mark lesen und erfahren.

Fazit:
Eine mitreißende Story, mit vielen unheimlich lustigen Szenen und zwei
Protagonisten, die sich selber erst einmal finden müssen.

Gesamteindruck 📖 📖 📖 📖 📖  
Schreibstil ✐✐✐✐✐
Logik 💡💡💡💡💡
Spannung 💥💥💥💥
Erotik 💋 💋 💋 💋 💋  
Humor 😊 😊 😊 😊 😊 😊
Kaufempfehlung ✔ 

Vielen Dank an den Plaisir d’Amour Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar. Davon ist meine Rezension jedoch nicht beeinflusst worden

Link zum Kauf des Buches