I need your breath: A Bad Boy Romance (Personal Protections 1) von Katie McLane

*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: Katie McLane

Verkauf durch Amazon Media EU S.à r.l.
Veröffentlicht am 01. Februar 2019
ca. 171 Seiten
Teil 1 der Reihe „Personal Protections“
erhältlich als eBook

Vance Woodrow war Detective-Investigator 2nd grade beim New York Police Departement, als er bei einem Einsatz die Nerven verlor. Das brachte ihm fünf Jahre Gefängnis und eine zerstörte Existenz ein. Nun haust er in einem Obdachlosenheim. Doch über Umwege hat er die Chance auf einen richtigen Job. Dazu benötigt er jedoch einen Referenzauftrag. Dieser bietet sich ihm, als die hübsche Firmenchefin Cameron Boice einen Bodyguard benötigt. Was eigentlich ein leichter Job werden sollte, verkompliziert sich, weil Cameron und ihr Sohn Jacob ihm viel mehr unter die Haut gehen, als erwartet…

Die zwölf Kapitel lange Geschichte wurde vom personalen Erzähler geschildert. Dabei lag der Fokus auf den beiden Protagonisten Vance und Cameron. Auch innerhalb der einzelnen Kapitel konnte ich Einblicke auf die Gefühls- und Gedankenwelt von Cameron und Vance erhaschen. Dies machte die einzelnen Szenen lebendiger und brachte eine spannende Dynamik in die Erzählung.
Der Schreibstil war angenehm flüssig, leicht verständlich und unterhaltend. Der Aufbau der Geschichte folgte dem roten Faden konsequent und war logisch durchdacht worden. Dabei ließ die Autorin auch allerlei überraschende Wendungen einfließen, sodass das Buch nie langweilig wurde.
Katie McLean hatte viel Wert auf die Entwicklung ihrer Figuren gelegt, denn es war spürbar, wie diese an unterschiedlichen Herausforderungen und Ereignissen gewachsen waren.
Hierbei hatte meiner Meinung nach Cameron die größte und wohl auch die eindrucksvollste Wandlung vollzogen. Ich fand ihren Charakter und auch ihre Wandlung äußerst realistisch und glaubwürdig.
Vance war mir an manchen Stellen ein bisschen zu blass. Hier war das Potenzial seiner Figur nicht voll ausgeschöpft worden. Seine inneren Dämonen waren plötzlich ziemlich ruhig geworden, bei seiner Vorgeschichte hätte ich mir da mehr Einbindung in sein Seelenleben gewünscht.
Das Grundgerüst der Geschichte war keine neue Erfindung, aber die Umsetzung war frisch und individuell umgesetzt worden.
Die erotischen Szenen waren voller Leidenschaft und Sinnlichkeit, waren aber im maßvollen Verhältnis zur Gesamtstory. Damit dominierten die mysteriösen Drohungen die Handlungen und die heißen Szenen waren somit eine schöne und willkommene Ablenkung vom unsicheren Alltag der Protagonisten.

Fazit: Ein spannender Debütroman. Die Geschichte war unterhaltsam, schön durchdacht und gut umgesetzt worden. Hier floss kein Blut in Strömen, aber die Handlungen knisterten dennoch vor Aufregung und Spannung.


Vielen Dank an den Katie McLane für das Rezensionsexemplar
Meine Rezension ist davon jedoch nicht beeinflusst worden.

Link zum Erwerb des Buches