*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: Hideo Takenaka 2016

erschienen bei Cross Cult
Veröffentlicht am 15. August 2018
Originaltitel: Kuhime 2
Übersetzt von Janine Wetherell
ca. 176 Seiten
Band 2 der Reihe „Kuhime“
erhältlich als Taschenbuch

Seiji und seine Freunde konnten der Falle gerade so entrinnen. Diesen Umstand verdanken sie aber auch der undurchschaubaren Kiri. Durch ihre Hilfe konnte ein Teil der Freunde fliehen. Doch Seiji möchte lieber Kiri im Kampf gegen Lady Nene beistehen. Beide bekommen sie unerwartet Unterstützung. Ob sie Lady Nene besiegen können?

War ich noch beim ersten Teil über die vielen farbigen Seiten im Manga begeistert, hat sich nun die Euphorie gedämpft. Neben dem Cover gibt es noch je ein koloriertes Ganzkörperbild von Kiri und Lady Nene. Im Grunde ist das aber Jammern auf hohem Niveau, denn wie schon bei der Rezension zu Band 1 angesprochen, sind mehrere farbige Seiten in einem Manga nicht Standard.
Mit 10 € ist der Manga auch recht hochpreisig, aber der Einband ist schon sehr hochwertig und auch vom Format her ist das Buch größer als gängige Manga. Daher finde ich den Preis schon in Ordnung.
Nach dem gemeinen Cliffhanger aus dem ersten Teil knüpft die Geschichte nahtlos an die Geschehnisse aus dem Vorgängerband an. Dabei ist auch nichts von der Spannung verloren gegangen, sodass ich sofort wieder in der Atmosphäre des Buches gefangen war.
Die Entwicklung der Geschichte blieb weiterhin überraschend und undurchschaubar. Es kamen neue Figuren hinzu und dadurch veränderte sich auch der Verlauf der Ereignisse spürbar. Generell hatte ich den Eindruck, dass alles noch dynamischer und auch dramatischer wurde.
Immer wieder kamen neue Komponenten hinzu, die neue Fragen aufwarfen. So wurde meine Neugierde und Spannung auf ein neues Level angehoben.
Die Horrorelemente nahmen zu und die detaillierten Zeichnungen der Monster jagten mir oft Schauer über den Rücken. Solchen Wesen möchte ich nun wirklich nicht im realen Leben antreffen. Höchstwahrscheinlich muss ich dies auch nie, sodass ich diesen Manga in vollen Zügen genossen habe.
Der Zeichenstil von Hideo Takenaka blieb weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Im Zusammenspiel mit dem Text und der Aufteilung der Panels wurde auch dieser Band richtiggehend spektakulär. Auch passten sich die Zeichnungen immer den jeweiligen Szenen an und wirkten dadurch manchmal auch ziemlich „grob“. Aber dies verdeutlichte beziehungsweise verstärkte im Grunde nur die aktuelle Handlung und die entsprechenden Emotionen. Das Setting war perfekt auf die weitere Entwicklung der Handlungen abgestimmt.
Generell war alles logisch durchdacht und auch setzte sich alles chronologisch fort. Hier und da wurde auch ein Rückblick in die Vergangenheit einzelner Figuren eingebaut, aber diese wurden hervorragend in den Kontext eingebettet.
Auch hier gab es wieder einen gemeinen Cliffhanger, welcher mich mit bohrenden Fragen und viel Neugier zurückließ. Diese Reihe hat ein wirklich hohes Suchtpotenzial.

Fazit: Ein sehr intensiver Teil. Einige Fragen wurden geklärt, neue kamen hinzu. Der Zeichenstil ist wirklich sehenswert und absolut stimmig zu den Handlungen und Emotionen. Ich bin schon sehr auf den dritten Band gespannt.


Vielen Dank an Cross Cult, dass ich an der Leserunde für diesen Manga teilnehmen durfte.
Meine Rezension ist davon jedoch nicht beeinflusst worden.

Link zum Erwerb des Buches

Weitere Rezensionen zu der Reihe:

Band 3:
noch nicht erschienen

Band 4:
noch nicht erschienen