Es gibt ja ehrlicherweise nicht viel, was mir einen Montagmorgen angenehm gestalten kann. Doch Buchpost gehört definitiv dazu. Natürlich habe ich diese Sendung schon erwartet, jedoch habe ich nicht damit gerechnet, was für ein schweres Paket mir der Postbote in die Hand drücken würde.
Nun war ich erst recht gespannt auf den Inhalt, den ich euch natürlich auch nicht vorenthalten möchte.


Ich stelle euch mein zweites Buch Paket
aus dem Hybrid Verlag vor

Hinweis
❧ Dieses Buchpaket habe ich kostenlos vom Hybrid Verlag erhalten
❧ Meine Meinung ist davon unbeeinflusst und der Beitrag unbeauftragt

 

 

Buchpaket 2 vom Hybrid Verlag
© Bild: Monique Meier


Sicherlich könnt ihr euch vorstellen, wie neugierig ich gewesen bin. Nachdem ich endlich das Paket öffnen konnte, verbarg eine schöne blaue Serviette den Blick auf den Inhalt. Dafür lächelten mich das Verlagslogo und deren Claim an. Den ich übrigens sehr schön finde.

Buchpaket 2 vom Hybrid Verlag
© Bild: Monique Meier

Mit Spannung nahm ich die blaue Serviette fort und blickte in eine prall gefüllte Kiste. Schon auf den ersten Blick ließen sich viele Leckereien erkennen, die nicht nur mir alleine schmecken werden. Aber mir fiel noch etwas anderes sofort ins Auge. Es brachte meine innere Sammelleidenschaft vor Freude zum Jubeln. Ich hatte nämlich einen Kugelschreiber erspäht. Ich sammle gerne Kugelschreiber und ich liebe sie. Und dieser vom Hybrid Verlag ist besonders hübsch.

<Buchpaket 2 vom Hybrid Verlag
© Bild: Monique Meier

Stück für Stück packte ich den Inhalt aus. In dem Paket enthalten waren mein Wunschbuch Teufelsmeer von Birgit Gürtler, auf das ich mich schon sehr freue. Wer mein Faible für Asien kennt, weiß, warum ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Des Weiteren hatte mir die liebe Dorit noch Operation Gay Bomb von Symone Hengy mit in die Kiste gepackt. Da war sie besonders aufmerksam, weil ich das Buch schon bei anderen Bloggern bestaunt habe und es mir schon heimlich auf meine Wunschliste gesetzt hatte. Umso mehr freue ich mich natürlich, dass ich es jetzt als Hardcover vor mir liegen habe.
Neben allerlei Süßigkeiten gab es auch ein Glas selbst gemachte Marmelade, die wir uns zum Frühstück schmecken lassen werden.
Aber auch für entspannte Momente hatte Dorit gesorgt, indem sie mir ein Päckchen Dresdener Essenz mit Lavendelduft dazu gepackt hatte. Da ich Lavendel unheimlich gerne rieche, habe ich mich auch darüber sehr gefreut.
Mein Lesejunior bekam einen Block zum Buch Watsons Welt, das wir gelesen haben und ein Stoffbeutel geschenkt. Ich finde ja, Stoffbeutel kann niemand genug haben, und der junge Leser hat sich darüber sehr gefreut.

In diesem Paket war aber noch eine Besonderheit drin, für die ich mich auch ganz herzlich bedanken möchte. Und zwar werden Dorit und ich Bücher tauschen. Damals habe ich mir das Buch „Inepu“ selber gekauft, allerdings als Softcover. Wer meine Meinung dazu lesen möchte, kann das gerne hier machen.
Nun bekam ich aber die Hardcover-Version geschickt, die sogar von der Autorin signiert wurde. Das freut mich extrem und das Buch sieht so edel aus. Dafür bekommt Dorit jetzt mein gelesenes Softcover Buch zurück.

Selbstverständlich stelle ich euch jetzt die drei Bücher im Einzelnen mit Klappentext vor:

Teufelsmeer von Birgit Gürtler

1593 n. Chr.: Ein Transportschiff der kaiserlich japanischen Flotte versinkt während eines Seegefechtes im Ostchinesischen Meer. An Bord eine Kiste mit wertvollen Kunstobjekten und einem Buch über geheimnisvolle Meeresbewohner, die mythenumrankten Kappa. Ein Schriftstück, das von der Bergung dieser Kiste berichtet, fällt dem Antiquitätenhändler Lucius in die Hände. Von Tokio aus begibt er sich auf die Suche nach dem Versteck der antiken Kostbarkeit. Als die junge Alex einen Hilferuf des Antiquars erhält, folgt sie seiner Spur auf einer gefährlichen Rettungsmission. Ein tödlicher Wettkampf feindlicher Interessengruppen beginnt. Doch der Schatz hat mächtige Beschützer …

© Klappentext: Hybrid Verlag




Operation Gay Bomb von Symone Hengy

Leichen, deren Körper sich in kürzester Zeit auflösen, und ein Klient mit unglaubwürdiger Geschichte. Welche Ziele verfolgt ein Bund aus ehemaligen Ostblock-Agenten? Und was verbirgt sich hinter dem Unglück in den Österreichischen Alpen? Völlig unvermittelt geraten die Hauptkommissarin Marlies Bender und der Privatermittler Alexander Buschbeck ins Dickicht geheimdienstlicher Aktionen. Scheinbar zufällige Ereignisse folgen einem ausgeklügelten Konzept, einem ungeheuerlichen Plan tödlicher Selbstjustiz.

© Klappentext: Hybrid Verlag




Inepu: Die Herren des Schakals von Roxane Bicker

München, 1889: In der Glyptothek wird eine mysteriöse Maske entwendet, die den Totengott Anubis darstellt, der Kurator ermordet und wie eine altägyptische Mumie drapiert. Der Direktor des Museums betraut Rosa und Daisy mit diesem Fall, zwei private Ermittlerinnen, ohne die Gendarmerie zu informieren. Um kein Aufsehen zu erregen, sollen sie den Mord aufklären und vor allem die Maske zurückholen. In fünf Tagen findet eine wichtige Ausstellung statt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in dem die zwei Frauen schauerliche und überraschende Entdeckungen erwarten – und ein Ritual, das Opfer fordert. Ein mystischer Detektiv-Krimi im München des 19. Jahrhunderts.

© Klappentext: Hybrid Verlag

Buchpaket 2 vom Hybrid Verlag
© Bild: Monique Meier


Ich durfte ja schon mit vielen Verlagen zusammenarbeiten und mit einigen ist es natürlich auch eine engere Bindung geworden. Doch ich hatte noch nie einen Verlag, der sich so viel Mühe für seine Blogger gegeben hat.
Egal ob es auf Instagram ist, wo beispielsweise Beiträge repostet werden oder eben der direkte Kontakt mit der Bloggerbetreuerin Dorit, es ist einfach richtig schön familiär und es macht Spaß. Es wird kein Druck aufgebaut und ja, wir sind frei in unserer Entfaltung. Die Pakete finde ich unglaublich liebevoll und mit ganz viel Herz geschnürt.
An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich den Beitrag völlig freiwillig und unabhängig vom Verlag schreibe. Es ist einfach mein Dank dafür, dass uns so viel Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt wird. Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich und ihr alle wisst, dass Corona viele Unternehmen vor große Schwierigkeiten gestellt hat. Vor allem die kleineren Verlage haben ordentlich zu kämpfen, da ja in diesem Jahr viele große und kleinere Messen entfallen sind.
Darum finde ich es umso erstaunlicher, wie viel Mühe, Zeit und Hingabe der Verlag auch in uns Blogger investiert. Mich persönlich freut das sehr und ich möchte einfach ein Stück zurückgeben.
Über das Paket muss ich ja nun nicht mehr viel sagen. Ich fand es unglaublich toll und ich freue mich riesig über die Bücher und die kleinen Leckereien.

Wie findet ihr meine Buchpost? Spricht euch ein Buch an? Wenn ja, welches?
Ich freue mich auf eure Meinungen.

Liebe Grüße
Mo