*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: 2016 Yu Tomofuji

erschienen im Carlsen Manga Verlag
Originaltitel: Niehime to Kemono no Ou
Übersetzt von Yuki Kowalsky
Veröffentlicht am 30. Oktober 2018
ca. 192 Seiten
Band 2 der „Sacrifice to the King of Beasts“ – Reihe
erhältlich als Taschenbuch

Saliphie hat endlich ihre erste Freundin im Dämonenreich gefunden. Doch der Senat ist immer noch bemüht das gehasste Menschenmädchen loszuwerden. Dafür ersinnen sie harte Prüfungen für Saliphie. Nur wenn sie diese meistert, will der Senat sie als Königin anerkennen….

Da mich Band 1 mit seiner Grundstory und den tollen Zeichnungen begeistern konnte, musste ich nun wissen wie es mit Saliphie und dem Dämonenkönig weiter geht.
Der Band beginnt mit dem Morgen, während der erste Teil mit dem vorherigen Abend geendet hatte. So ging die Story nahtlos weiter.
Saliphie wuchs mir noch mehr ans Herz. Sie ist eine ganz bezaubernde Person, mit viel Mitgefühl und sie steht zu ihren Entscheidungen.
Die Geschichte baute sich spannend und emotionaler weiter aus.
Alle Hauptcharaktere haben sich auf ihre Weise weiterentwickelt. Dabei wurde auch Stück für Stück aufgedeckt, wie einige Akteure wirklich über ihren König und seine menschliche Gemahlin dachten. Das war sehr interessant, da die Entscheidung und Handlungen dieser Figuren plausibel und logisch nachvollziehbar wurden.
Die Zeichnungen und der Text zur Geschichte harmonierten sehr schön zusammen. Ich konnte mich voll in Saliphies Erlebnisse fallen lassen. Die Mischung aus romantischen, spannenden und auch lustigen Szenen war äußerst gut gelungen. Jede neue Stimmung machte die Geschichte noch packender und fesselnder.
Der Zeichenstil war unheimlich vielseitig und mit allerlei Details angefüllt. Ich habe die Seiten unheimlich gern betrachtet, vor allem die an den Kapitelanfängen. Sie waren, trotz schwarz-weiß, sehr eindrucksvoll. Ein bisschen bedauere ich es schon, dass nur das Cover farbig ist. Zu gern würde ich mehrere kolorierte Bilder sehen.
Neben Kyk und Ropus fand ich auch Phönix unheimlich niedlich. Der erste Auftritt von Phönix innerhalb der Geschichte hat mich herzlich lachen lassen. Mir wächst dieser Manga immer mehr an Herz.

Fazit: Es geht packend weiter im Dämonenreich. Die Story entwickelt sich spannend weiter und neue Weggefährten bereichern die Geschichte.

Link zum Erwerb des Buches

Weitere Rezensionen zu der Reihe: