Spica Aoki wollte mit dieser Reihe eigentlich einen typischen Shojo -Manga zeichnen. Also eine herzergreifende und sehr schöne Story. Wo der weibliche Hauptcharakter ein durchschnittlich und naives Mädchen ist. Doch so etwas liegt Spica Aoki nicht und so wird dieser Manga so ähnlich wie ihre anderen Werke werden. Diese sind bisher aber nur in Japan veröffentlicht und “Beasts of Abigale” wird nun das erste längere Werk von ihr werden.
Über sich selbst sagt Spica Aoki, dass sie beim Zeichen dieser Reihe immer an ihren Hund denkt, den sie einmal hatte.
Diese Reihe wird aktuell in drei Bänden erscheinen:

🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠

Folgende Bücher werden erscheinen oder sind schon erschienen:





Band 1:
 
Die 16-jährige Nina möchte in der idyllischen Rosenstadt Ruberia einen Neuanfang wagen und zieht daher zu ihren Verwandten. Dort angekommen muss sie schnell feststellen, dass die Ruberianer eine Reihe dunkler Geheimnisse hüten: Als Nina die Gegend erkundet, wird sie plötzlich von einem Wolfsmenschen gebissen und verwandelt sich daraufhin selbst in eine Wölfin! In einem Käfig eingesperrt verschleppt man sie auf die mysteriöse Gefängnisinsel Abigaile …

🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠




Band 2:
 
Nina muss mit ansehen, wie Poh sich beim Kampf gegen einen wilden Wolf verletzt – zur Unterhaltung der Menschen! Als sie Roy um Hilfe bittet, schickt dieser sie einfach fort mit den Worten, Poh sei doch nur ein rangniedriger »Omega«. Nina kann immer noch nicht verstehen, warum Poh von den anderen diskriminiert wird, und nimmt sich vor, mehr über ihn zu erfahren …

 🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠

 
Band 3:

Derzeit ist noch keine Beschreibung vorhanden.

🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠🌠 

Hier geht es zu meiner bereits veröffentlichten Rezension:
 

Beasts of Abigale Band 1