Die Agentur ehrlich und anders versteht es immer vorzüglich, mich neugierig auf ihre vorgestellten Bücher zu machen. Besonders interessant fand ich die Buchvorstellung zur Neuerscheinung “Pirlo” von Ingo Bott, erschienen bei FISCHER Scherz. Das Buch wurde mir als Blogger Paket angeboten. Aufgrund dessen, dass ein Strafverteidiger dieses Buch geschrieben hat und es dabei praktischerweise ebenfalls um einen Strafverteidiger geht, konnte ich nicht widerstehen und sagte zu. Was mich allerdings danach erwartete, damit hatte ich nicht gerechnet.

Ich stelle euch das Buchpaket “Pirlo – Gegen alle Regeln” vor und berichte von der digitalen Pressekonferenz

Hinweis
❧ Dieses Buchpaket habe ich ohne Verbindlichkeiten von ehrlich und anders erhalten
❧ Meine Meinung ist davon unbeeinflusst und der Beitrag unbeauftragt
❧ Beim Klick auf die Links verlasst ihr meine Website und gelangt zur jeweiligen Seite

 

 
Ich war schon ganz neugierig auf das Paket und dementsprechend hibbelig wartete ich auf seine Ankunft. Als es endlich da war, konnte ich es kaum erwarten, den Karton zu öffnen. Ich lief ich in die Küche und mit einer Schere durchtrennte ich das Paketband. Nachdem ich die Seiten umgeschlagen hatte, erwartete mich eine schwarze Kiste, auf dessen Deckel ein weißes Papier mit zwei gelben Streifen festgeklebt worden war. Auf diesem weißen Papier stand:

“Ein Mensch ist nie mehr allein, als während der Haft. Manchmal ist es nur noch der Verteidiger, der einem zur Seite steht. Ob er einem auch glaubt, mag auf einer anderen Seite stehen. Genauso wie die Frage, ob das eigentlich wichtig ist. Werner Arland in Philosophie der Strafverteidigung, 1992”

Pirlo - Gegen alle Regeln von Ingo Bott
© Bild: Monique Meier


Oha, dachte ich, das klingt schon jetzt interessant. Vorsichtig nahm ich den Deckel der Kiste ab und blickte auf schwarzes Seidenpapier. Zwischendrin steckten kleine Bildchen und ich fragte mich, welchen Zweck diese wohl hatten. Insgesamt waren es fünf Stück mit unterschiedlichen Motiven. Nun war meine Neugierde endgültig geweckt und ich schlug das Seidenpapier auf. Hier erwartete mich nun das Buch Pirlo.

Pirlo - Gegen alle Regeln von Ingo Bott
© Bild: Monique Meier

Selbstverständlich freute ich mich über den Inhalt dieses Paketes. Wunderte mich aber auch gleichzeitig, weil ich von ehrlich und anders sonst ausführlichere Bloggerpakete gewohnt bin. Andererseits dachte ich mir, dass dies schon ziemlich verwöhnt von mir klingt, denn es ist nicht selbstverständlich, solch stimmig und liebevoll gepackte Pakete zugesandt zu bekommen. Ihr ahnt es, dies war tatsächlich noch nicht alles. Doch vorher verrate ich euch den Klappentext zum Buch:


IM ZWEIFEL FÜR DEN ANGEKLAGTEN. IM ZWEIFEL GEGEN ALLE REGELN … »Pirlo – Gegen alle Regeln« ist der Auftakt einer Serie mit Anton Pirlo und seiner Partnerin Sophie Mahler von Strafverteidiger Ingo Bott.

Pirlo ist charismatisch, chaotisch – und unter Druck. Erst ist der Job weg. Dann handelt sich der Khatib-Clan Ärger ein: ausgerechnet seine eigenen Brüder. Jetzt soll Pirlo ihre Schulden begleichen. Den Preis dafür bezahlen, dass er sich von der Familie losgesagt hat. Dazu muss er den einen Fall, der ihm noch bleibt, gewinnen. Die Anklage wirft seiner Mandantin vor, ihren Mann umgebracht zu haben. Die Medien berichten pausenlos. Für alle, außer Pirlo und die junge Anwältin Sophie Mahler, scheint die Verurteilung sicher. Pirlo steht mit dem Rücken zur Wand: Er braucht einen Freispruch. Unbedingt. Dafür muss er Wege gehen, die er nie gehen wollte.

© Klappentext: FISCHER Scherz


Pirlo - Gegen alle Regeln von Ingo Bott
© Bild: Monique Meier


Tatsächlich erreichte mich rund anderthalb Wochen später eine ganz besondere E-Mail. Ich wurde zu einer digitalen Pressekonferenz eingeladen. Bislang habe ich noch nie an einer Pressekonferenz teilgenommen, weder digital noch physisch. Umso aufgeregter war ich natürlich. Ich sagte mit Begeisterung meine Teilnahme an dieser Konferenz zu.
Nach ein paar Tagen erhielt ich einen weißen Briefumschlag. Nachdem ich ihn vorsichtig geöffnet hatte, hielt ich ein Anschreiben und einen Presseausweis in der Hand. Die Idee fand ich richtig klasse. Denn in diesem Buch spielen auch die Medien eine wichtige Rolle.

Pirlo - Gegen alle Regeln von Ingo Bott
© Bild: Monique Meier

Am 9. September um kurz vor 19 Uhr war es endlich so weit. Ich wählte mich über den zuvor gesendeten Teilnahmelink in die Pressekonferenz ein. Dort erwarteten mich schon Mitglieder des Fischer Verlages, das Team von ehrlich und anders, der Autor Ingo Bott, einige Blogger, ein paar Juristen und die Moderatorin sowie Interviewpartnerin dieses Abends, Anouk Schollähn. Sie ist beim NDR 2 tätig und präsentiert dort die Nachrichten und Updates. Ich fand die Mischung von verschiedensten Menschen aus unterschiedlichsten Kreisen, die einen Bezug in erweiterter Form zum Buch haben, sehr interessant. Jeder Neuankömmling wurde freundlich von Indra Heinz (Fischer Verlag) begrüßt.
Nachdem wir vollzählig waren, gab es noch eine kleine Einweisung in den Abend. Da das Ganze digital stattfand, wurden wir gebeten, unsere möglichen Fragen in den Chat zu stellen. Anouk Schollähn würde diese dann im Verlauf mit einbauen. Hauptsächlich aber würde sie das Wort führen und auch das Interview.

Die Pressekonferenz ging etwas mehr als eine Stunde und war angefüllt mit allerlei interessanten Fakten rund um das Buch, die Arbeit eines Strafverteidigers und persönlichen Geschichten vom Autor Ingo Bott. Dies alles war sehr unterhaltsam und vor allem auch sehr humorvoll. Ich hatte so manches Mal etwas zu lachen. Wir bekamen sogar eine kurze Lesung von Ingo Bott. Er las eine Textstelle ab Seite 294 unten vor.

Tatsächlich habe auch ich eine Frage in den Chat geschrieben. Ich wollte wissen:

Was passiert, wenn der Verteidiger das Vertrauen in den Mandanten verliert? Beispielsweise, weil der Mandant doch etwas Wichtiges verschwiegen oder etwas anders dargestellt hat.

Antwort von Ingo Bott:

“Dann ist es so wie im wahren Leben außerhalb eines Verteidigungsverhältnisses. Das braucht dann ‘ne gewisse Konsequenz und Härte das auch wirklich konkret anzusprechen. Und im Zweifel zu sagen, und das mag dann auch etwas temperamentvoller mal ausfallen:
»So geht das nicht. Wir müssen gemeinsam eine klare Linie haben und auch uns gemeinsam darauf verständigen können, was ist tatsächlich passiert.«
Und was kann ich, was will ich vertreten. Im Zweifel braucht es da auch wirklich viel Disziplin im Mandat. Bis dahin, wo es vielleicht Knirschen oder brechen kann. Das ist mir noch nicht passiert, aber das mag schon mal der Fall sein, dass man dann sagen muss, okay, so kann und darf das nicht sein oder gehen.”

Das komplette Interview wurde aufgezeichnet. Bis zum Erscheinungstag meiner Paketvorstellung habe ich es noch nicht online gefunden. Wer Interesse daran hat, dem verrate ich natürlich später auch gerne, wo er das komplette Interview finden und sich ansehen kann.

Pirlo - Gegen alle Regeln von Ingo Bott
© Bild: Monique Meier


Ich muss ganz klar sagen, dass dieses Blogger Paket meine kühnsten Erwartungen weit übertroffen hat. Hier passte wieder jedes Detail erstklassig zum Buch. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, ein Teil dieser digitalen Pressekonferenz sein zu dürfen und so viele interessante Facetten rund ums Buch und den Autor zu erfahren.

Habt ihr schon mal an einer Pressekonferenz teilgenommen oder würdet ihr das gerne? Wie hat euch die Idee zu diesem Event gefallen? Lasst es mich gerne wissen, ich freue mich auf den Austausch mit euch.

Liebe Grüße
Mo