Der März ist schon fast wieder Geschichte. Unglaublich, oder? Ich hatte auf jeden Fall einen spannenden Lesemonat und schaue jetzt erst einmal voller Freude auf ganze zwei Wochen Urlaub. Daher gibt es auch schon einen Tag eher den kritischen Rückblick. Habe ich meine Ziele erreicht? Oder bin ich gescheitert in der Erfüllung meines Leseplanes?



Hier kommt das Ergebnis meines Leseplanes im März 2020:


Mein Leseplan im März 2020
© Monique Meier

Meinen Leseplan habe ich fast erfüllt. Ich hatte mir ja vorgenommen insgesamt zehn Bücher zu lesen, das habe ich schon mal geschafft. Allerdings ist eins meiner im Vorfeld benannten Bücher noch nicht ausgelesen. Ich gebe es zu, ich habe es erst heute angefangen zu lesen. Welches es war und wie mir die anderen Bücher gefallen haben, verrate ich euch jetzt.

❧ ❧ ❧ ❧ ❧ ❧


1. Undercover: Fever von S.P. Bräutigam


Undercover: Fever von S.P. Bräutigam
© Cover: Mia Schulte

Klappentext

Ich war schon seit Beginn meiner Karriere eine taffe FBI-Agentin, doch dann sollte ich ein hilfloses Mädchen von nebenan spielen! Auf was hatte ich mich nur eingelassen?

Eigentlich waren meine Jahre als Kunsträuber vorbei, aber diesen neuen Auftrag konnte ich nicht ablehnen. Die Vergangenheit hatte mich schneller wieder eingeholt, als mir lieb war.

Finn lebt als Kopfgeldjäger in Las Vegas und arbeitet nebenbei als Berater für das FBI. Aufgrund seiner Vergangenheit kennt er die kriminellen Abgründe von Las Vegas bestens. Generell kommt er mit den Agenten gut zurecht, bis er auf die FBI-Agentin Miranda trifft, die sich von keinem Mann etwas vorschreiben lässt. Bereits am ersten Abend brennt in beiden heiße Leidenschaft und sie landen miteinander im Bett, ohne zu ahnen, dass sie am nächsten Tag gemeinsam Undercover auf eine Mission geschickt werden, um die berüchtigten “Undergrounds”, die organisiertes Verbrechen begehen, zu enttarnen. Miranda und Finn schleusen sich als Paar in die Organisation ein. Doch bald ist sich Miranda nicht mehr sicher, ob Finn wirklich auf ihrer Seite ist, oder ob er ein doppeltes Spiel mit ihr treibt …

Romantic Thrill © Klappentext: Plaisir d’Amour Verlag



Begonnen: 02.03.2020 Beendet: 04.03.2020
Format: Taschenbuch Erwartung erfüllt: ★★★★☆☆

Kurz gesagt:

Das gefiel mir gut:

Ich mochte an der Geschichte sehr, dass sie so unvorhersehbare Ereignisse hatte. So blieb die Spannung wirklich auf einem schönen hohen Niveau und ich konnte das Buch richtig flott durchlesen.

Das gefiel mir nicht so gut:

So genau kann ich das nicht benennen. Es gab so Kleinigkeiten, die mich gestört haben. Zum Beispiel die Wortwiederholungen. Aber es war nie so schlimm, dass ich mich in meinem Lesefluss gestört gefühlt hätte.

Das perfekte Buch:

zum Abtauchen ☑   für den Urlaub ☑   gegen schlechte Laune ☑   zum Mitfiebern   zum Schmachten

Hier geht es zu meiner Rezension

❧ ❧ ❧ ❧ ❧ ❧


2. Dunkle Botschaft von Catherine Shepherd


Dunkle Botschaft von Catherine Shepherd
© Cover: Alex Saskalidis

Klappentext

Wenn du seine Botschaft liest, hat das Spiel begonnen! Rechtsmedizinerin Julia Schwarz traut ihren Augen nicht. Eigentlich soll sie eine junge Frau obduzieren, die durch einen Stromschlag in der Badewanne ums Leben kam. Doch sehr schnell erweist sich der vermeintliche Unfall als Mord. Schlimmer noch, der Täter hat eine verschlüsselte Botschaft im Körper seines Opfers hinterlassen. Sie enthält eine Aufgabe, die Julia nicht lösen kann und an der auch Kriminalkommissar Florian Kessler verzweifelt. Fest steht nur eines: Wenn sie die Antwort nicht bald finden, wird eine weitere Frau sterben. Fieberhaft versucht Julia, das Rätsel zu entschlüsseln. Aber der Killer treibt ein hinterhältiges Spiel und lockt sie in eine Falle. Er zwingt Julia, über Leben und Tod zu entscheiden. Catherine Shepherds neuer Thriller nimmt Sie mit in die perfide Welt eines Serienkillers, der nichts anderes will als spielen.

© Klappentext: Kafel Verlag



Begonnen: 28.03.2020 Beendet: 29.03.2020
Format: Taschenbuch Erwartung erfüllt: ★★★★★★

Kurz gesagt:

Das gefiel mir gut:

Wow, das war ein spannender Thriller. Dieses Mal war der Aufbau anders als bei den anderen Teilen und mir hat das richtig gut gefallen. Ich bekam auch oft Einblicke in die Vergangenheit des Mörders und da liefen mir oft eisige Schauer über den Rücken.

Das gefiel mir nicht so gut:

Das dieses Buch so schnell ausgelesen gewesen ist. Ich habe richtig mitgefiebert und habe das Buch wirklich zügig durch gelesen. Also nein, es gab nichts, was mir nicht gefallen hätte.

Das perfekte Buch:

zum Abtauchen ☑   für den Urlaub ☑   gegen schlechte Laune   zum Mitfiebern ☑   zum Schmachten

❧ ❧ ❧ ❧ ❧ ❧


3. Franky O.: Feuer im Herzen von Tanja Wagner


Franky O.: Feuer im Herzen von Tanja Wagner
© Cover: NOEL-Verlag

Klappentext

Franky und Jennifer sind gerade dabei, sich nach den tragischen Erlebnissen ein wundervolles Leben aufzubauen. Positiv sehen die beiden ihrer Zukunft und ihrem Glück entgegen. Alexander Black hingegen muss seine Haftstrafe im San Quentin verbüßen und mitansehen, wie sein Leben sowie sein geliebtes Hell’s Kitchen währenddessen immer mehr den Bach runtergehen … … bis zu dem Tag, an dem er Steve Ward, seinen verleugneten und nicht in der Black-Familie willkommenen Stiefbruder um Hilfe bittet, denn Blut ist bekanntlich dicker als Wasser. Wird dieser imstande sein, alles aus dem Lot Geratene wieder geradezubiegen und sogar Rache an Franky in Alex’ Namen auszuüben oder wird durch ihn ein Feuer in den Herzen aller entfacht, das sich unaufhaltsam ausbreitet?

© Klappentext: NOEL-Verlag



Begonnen: 30.03.2020 Beendet:
Format: Taschenbuch

Kurz gesagt:

Warum ich das Buch noch nicht gelesen habe:

Mein Leseplan wurde etwas durcheinandergewirbelt, als ich unerwartet drei Bücher für die Teilnahme an einem Thriller-Leseevent gewonnen hatte. Es war ein spannendes Lesewochenende und da hatten diese Bücher Vorrang, da wir neben dem Lesen auch Aufgaben zu lösen hatten.

Wie geht es weiter?

Ich habe es heute angefangen zu lesen und damit erfülle ich ja doch noch meinen Leseplan. Nur ob ich das Buch jetzt noch bis Dienstag schaffe zu lesen, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber ich freue mich sehr auf die Geschichte und bis jetzt mag ich das Buch.

❧ ❧ ❧ ❧ ❧ ❧


Der Benedetti Clan – Don’t You Dare! von May Newton



© Cover: Tabea S. Mainberg

Klappentext

Aus dem Nichts erfasste uns ein Feuer, das sich für kurze Zeit zu einem Flächenbrand ausweitete. Es gelang mir nicht, mich dagegen zu wehren …

Das Verhältnis zwischen Cesare und Giuliana wird in dem letzten und vierten Teil »Don’t You Dare!« auf eine harte Probe gestellt. Die bislang ungebrochene Anziehungskraft scheint durch bisherigen Ereignisse mehr und mehr die bizarre und explosive Magie einzubüßen. Durch den Tod des alten Patron Francesco Benedetti beginnt für den Clan und insbesondere für Cesare ein neues Zeitalter. Der Verlust seines Vaters verändert ihn. Macht es ihn noch unberechenbarer?

Die konfliktgeladene Stimmung zwischen Giuliana und Cesare erhält zusätzlichen Zündstoff durch Luca Benedetti, ein entferntes Clanmitglied aus Neapel. Der Sunnyboy, wenig an den Grundwerten wie Ehre und Stolz interessiert, soll durch Cesare die harten Gepflogenheiten und rigorosen Strukturen des Familienbusiness kennenlernen. Die beiden geraten von der ersten Minute aneinander, da sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Giuliana hingegen, ist von dem lebenslustigen Luca angetan.

Cesare der das Verhältnis mit Argwohn verfolgt, zweifelt zunehmend an Giulianas Loyalität im Bezug auf ihr Wissen des brisanten Familiengeheimnisses betreffend. Kann er ihr noch trauen?

Es beginnt ein Drahtseilakt zwischen Liebe, Hass, Begehren und Vertrauen, die alle Beteiligten an ihr emotionales Limit bringt. Es gibt allerdings kein Sicherungsnetz. Es gibt allerdings kein Sicherungsnetz. Wer wird ins Bodenlose fallen? Wer wagt sich, gesteckte Grenzen zu überschreiten?

Ein Dark Romance Roman mit eigenwilligen Frauen, dominanten Männern, erotisch und düster. © Klappentext: Tabea S. Mainberg



Begonnen: 26.03.2020 Beendet: 27.03.2020
Format: eBook Erwartung erfüllt: ★★★★★☆

Kurz gesagt:

Das gefiel mir gut:

Die Dynamik innerhalb der Geschichte mochte ich sehr. Auch das sehr wackelige Verhältnis zwischen den Protagonisten war sehr eindrücklich ausgearbeitet worden.

Das gefiel mir nicht so gut:

Ich mag längere Rückblicke in die Vergangenheit nicht besonders. Wenn sie passend sind und hin und wieder mal eingestreut werden, dann ist es wirklich ein tolles Stilelement. Hier war es mir stellenweise etwas zu viel. Aber es ist nur Jammern auf höchstem Niveau.

Das perfekte Buch:

zum Abtauchen ☑   für den Urlaub ☑   gegen schlechte Laune   zum Mitfiebern ☑   zum Schmachten

❧ ❧ ❧ ❧ ❧ ❧

Dieses Mal hatte ich den vorwitzigen Plan gefasst zehn Bücher zu lesen. Davon hatte ich mir jedoch nur vier im Vorfeld ausgesucht. Und wie das dann immer so ist, wer die Wahl hat, hat am Ende die Qual. Das ging mir ganz ähnlich. Doch welche Bücher sind es noch geworden? Ich verrate euch das jetzt:

5. American Mafia: Miami Lust von Grace C. Stone

Kurz gesagt:

Die Geschichte konnte mich nicht so sehr begeistern, wie andere Teile der Reihe. Aber diese Kurzgeschichte hatte mich trotzdem gut unterhalten. Meine komplette Rezension könnt ihr bei Interesse gerne hier nachlesen.

6. Die Schnüfflerin von Anne von Vaszary

Kurz gesagt:

Ich mochte dieses Buch und ganz besonders die Protagonistin sehr gern. Es war ein humorvoller Krimi, den ich oft mit einem Augenzwinkern gelesen habe. Mehr verrate ich euch am Mittwoch, in meiner Rezension.

7. Haarmann von Dirk Kurbjuweit

Kurz gesagt:

Auf dieses Buch hatte ich mich wirklich sehr gefreut. In Hannover ist Fritz Haarmann, der Serienmörder aus den 1920er Jahren noch immer bekannt. Aber ich muss sagen, dass mich dieses Buch enttäuscht hat. Das, was ich erwartet hatte, nämlich einen authentischen Kriminalfall zu lesen, hat sich böse zerschlagen. Ich mochte auch den Schreibstil nicht besonders. Noch ist meine Rezension nicht fertig, ich muss da wirklich noch einmal in mich gehen.

8. Living with Matsunaga Band 05 von Keiko Iwashita

Kurz gesagt:

Ach, ich liebe ja diesen Manga. Er ist so zuckersüß mit seiner verliebten Protagonistin und gleichzeitig noch liebevoll komisch. Mir hat der Band wieder sehr gefallen, schade, dass ich so lange auf den nächsten Teil warten muss.

9. Unwiderstehlicher S Band 02 von Ai Hibiki

Kurz gesagt:

Ein bisschen bin ich von dem Manga enttäuscht. Ich kenne die Mangas von Ai Hibiki und mochte sie bisher immer. Bei dieser Reihe fehlt mir ein bisschen der tiefere Sinn. Die Story ist noch ziemlich oberflächlich.

10. Gerecht ist nur der Tod von Judith Bergmann

Kurz gesagt:

Ein Buch, das mich total überrascht hat. Lange wusste ich nicht, wohin mich diese Geschichte tragen würde. Doch am Ende stellte sich heraus, wie unglaublich psychologisch tiefsinnig dieses Buch aufgebaut worden ist. Hier geht es zu meiner Rezension.

❧ ❧ ❧ ❧ ❧ ❧


Mein Ergebnis:


Insgesamt muss ich sagen, dass ich mit diesem Lesemonat extrem zufrieden gewesen bin. Er war sehr Thriller lastig, aber das hat mich gar nicht gestört. Ich habe sogar noch ein anderes Buch gelesen, “Wie viele willst du töten” von Joanna Schaffhausen. Hier bin ich mir allerdings noch nicht so ganz sicher, wie mein Gesamturteil ausfallen wird.

Wie lief für euch dieser verrückte Monat? Hier hat sich ja für uns alle ganz viel verändert. Ich hoffe, dass es euch gut geht und ihr auch positive Erlebnisse hattet. Ich freue mich immer über eure Kommentare.

Liebe Grüße

Mo