Vom wunderschönen und sehr floralen Cover angezogen, wollte ich gern Ivy Turner kennen lernen und ihre Geschichte lesen.

In meiner Rezension zu “Wedding Wishes – Vernunft oder Liebe” von Kate Franklin verrate ich euch, ob diese Liebesgeschichte dem Cover gerecht wurde.

Leseexemplar
❧ Dieses Buch habe ich als Freiexemplar von Kate Franklin erhalten
❧ Meine Meinung ist davon unbeeinflusst

 

Wedding Wishes - Vernunft oder Liebe von Kate Franklin
© Cover: Buchgewand Coverdesign

Infos zum Buch
erschienen bei Independently published
Veröffentlicht 29. Oktober 2019
ca. 370 Seiten
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Klappentext

»Es geht immer um die Liebe. Und es kommt immer der Zeitpunkt, an dem man bereut, etwas nicht versucht zu haben.«

Die große Liebe hat Ivy Turner längst gefunden, schließlich ist sie schon seit Jahren mit Colin, Londons jüngstem erfolgreichen Broker, liiert. Das Glück scheint perfekt und doch rückt ihr Traum von elfenbeinfarbener Spitze immer mehr in weite Ferne, denn Heiraten kommt für ihren Langzeitfreund nicht infrage. Trotzdem ist Ivy Hochzeitsplanerin aus Leidenschaft und schafft es mit viel Liebe zum Detail, die schönsten Tage im Leben ihrer Klienten unvergessen zu machen. Wäre da nur nicht immer diese Sehnsucht. Als ein neuer Auftrag sie in einen verschlafenen Ort an der Küste Cornwalls verschlägt, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Ausgerechnet in einem kleinen Blumenladen trifft sie auf den wortkargen Jacob Wilson, der so gar nicht der Typ Mann ist, dem Ivy ihr Herz ausschütten würde. Doch auf seine ganz eigene Weise berührt er etwas in ihr, wirbelt all ihre Gefühle und Pläne gehörig durcheinander. Ivys eben noch geordnete Welt gerät ordentlich aus den Fugen. Auf einmal ist alles anders und die Entscheidung zwischen Vernunft oder Liebe stellt sie vor eine große Herausforderung.

Die neue Liebesgeschichte von Kate Franklin – leicht wie eine Meeresbrise, erfrischend wie die rauschenden Wellen an der Südküste Englands und in jedem Fall gefühlvoll, berührend und mitreißend … weil Schreiben Liebe ist.

© Klappentext: Kate Franklin

Ein Liebesroman, der als Kernthema Hochzeiten hat, scheint auf den ersten Blick ein schnulziges Unterfangen zu werden. Doch schon auf den ersten Seiten wurde deutlich, dass es mitnichten einer dieser süßholzraspelnden Liebesgedönsstorys werden würde. Denn die sehr sympathische Ich-Erzählerin Ivy Turner steht mit beiden Beinen mitten im Leben. Mit Leib und Seele ist sie Hochzeitsplanerin und das war spürbar in jeder Szene. Gleichzeitig würde sich Ivy nur zu gern den eigenen Wunsch nach einer Traumhochzeit erfüllen, aber ihre große Liebe Colin sieht das als größte Schnapsidee seit Menschengedenken.
Diesen Umstand gestaltete Kate Franklin so lebensnah, dass ich hier als Leserin voll abgeholt worden bin.
Natürlich stellte ich Spekulationen an, wie sich die Handlungen wohl weiterentwickeln würden, und hatte dabei auch reichlich viele Klischees im Kopf. Aber nicht eins bediente Kate Franklin, sondern zauberte eine Geschichte, die stets unerwartet und doch herz-berührend war.

Ja, Ivy hätte ich manchmal schütteln mögen, weil sie sich so oft wieder in ihre alten Gewohnheiten zurückzuziehen begann, obwohl ihre Gedanken sie schon weiter getragen hatten als zu vor. Doch fällt es uns nicht allen schwer neue Wege zu beschreiten und Risiken einzugehen?
Ivys innere Konflikte wurden so präzise ausgearbeitet, dass ich einfach nur still mit ihr litt, mich mit ihr freute und im Grunde alle Emotionen mit ihr teilte, als wäre sie eine gute Freundin.
Ihre Entwicklung innerhalb der Geschichte war am größten und ich muss sagen, auch durch und durch überzeugend.

Ihren Freund Colin hingegen konnte ich einfach nicht leiden. Schon zu Anfang ging er mir auf die Nerven und sein ewiges “Darling” ließ mich innerlich genervt aufstöhnen. Da ich als Leser den Colin vor seinem Erfolg nicht kennenlernen durfte, fiel es mir schwer zu begreifen, was Ivy an ihm fand. Aber ich war auch nur eine Beobachterin von außen und emotional nicht so involviert wie Ivy. Auch dies bedachte Kate Franklin ausgezeichnet, sodass sich stets ein rundes Gesamtbild ergab.

Generell war es Kate Franklins wunderbar flüssiger und lebendiger Schreibstil, der diese Geschichte förmlich zum Blühen brachte.
Die Szenenbilder, vor allem die mit der Cornwall Kulisse, waren schön beschrieben worden, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Und so ließ ich es mir auch nicht nehmen, manche Orte zu recherchieren, nur um dann festzustellen, dass die Autorin diese Plätze perfekt skizziert hatte.

Die einzelnen Kapitel hatten eine angenehme Länge, sodass sich das Buch wirklich gut lesen ließ.
Auch das die Handlungen über einen längeren Zeitraum liefen, wurde gut transportiert. An manchen Stellen raffte die Autorin die Zeit sinnvoll zusammen, sodass ich nie das Gefühl hatte, dass mir etwas fehlen würde.

Ein kleines bisschen traurig bin ich, dass ich auf Grund des eBooks, die wundervollen selbst gestalteten Zeichnungen an den Kapitelanfängen von Kate Franklin nicht bestaunen konnte. Diese sind ausschließlich im Taschenbuch zu bewundern. Euch hinterlasse ich dieses Detail als kleinen Tipp ;).


© Foto: Monique Meier

Kurz gesagt:

Was dich erwartet:

Der Titel ist Programm, denn die Protagonistin Ivy ist Hochzeitsplanerin und alles dreht sich um den großen Tag. Nicht nur geschäftlich, sondern auch privat.

Lesen:

Wer Lust auf eine schöne Liebesgeschichte vor der Kulisse Londons und Cornwalls hat.

Weglegen:

Mir fällt eigentlich kein Grund ein, das Buch nicht zu lesen. Selbst wenn ihr keine Liebesromane mögt, dieses Buch ist einfach anders und einen Versuch wert gelesen zu werden.

Mal ehrlich:

Ich habe ja oft Schwierigkeiten Liebesromane zu lesen, weil sie entweder in Klischees ertrinken oder vorhersehbar sind. Aber das ist bei “Wedding Wishes – Vernunft oder Liebe” einfach nicht der Fall. Fast nichts ist am Ende so eingetroffen, wie ich es zwischendurch vermutet hatte. Stattdessen bekam ich eine mit gefühlvollen Worten geschaffene Geschichte rund um eine sehr sympathische Ivy Turner präsentiert.
Mit wohldosiertem Witz und einer Leichtigkeit erschuf Kate Franklin eine Rahmenhandlung, welche sie mit viel Leben füllte. Dabei entwickelte sie Szenen und Handlungen, die nie konstruiert und hölzern, sondern authentisch und lebensnah wirkten.
Ich konnte mich voll in die Geschichte fallen lassen und Kate Franklin schickte nicht nur ihre Protagonistin durch ein Wechselbad der Gefühle, sondern auch mich.

Fazit:

Ein leichter Liebesroman mit traumhafter Kulisse, der sich nicht in Klischees verfängt und eine authentische Geschichte zeichnet.

*Das Buch ist nur bei Amazon erhältlich*

Lesetipp:

Soll in eine Liebesgeschichte noch eine prickelnde Portion Erotik? Dann empfehle ich euch:
Without Borders – Grenzenloses Verlangen: Clarissa & Raymond von Melanie Weber-Tilse und Kate Franklin