*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: Sabine Reddig, Desginabdrei, Karpen

erschienen in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Veröffentlicht am 18. Juli 2019
ca. 112 Seiten
Farbige Illustrationen von Stefanie Krauss
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 5 Jahre
Band 1 der Reihe “Die Glücksklee – Bande”
erhältlich als gebundenes Buch

Es sind Sommerferien und die drei besten Freundinnen Clara, Fine und Viola gründen ihren eigenen Club. Als Glücksklee-Bande wollen sie Tieren helfen und sie retten. Wie gut, dass gerade erst eine neue Nachbarin zugezogen ist. Frau Dr. Schmetter-Ling ist Tierärztin und obendrein super nett. Und dann benötigt tatsächlich ein Hund die Hilfe der drei Mädchen. Ob sie ihm helfen können?

Mir fiel zuallererst das Cover in Verbindung mit dem Titel des Buches auf. Meine Neugier war geweckt, sodass ich mir den Klappentext durchgelesen hatte. Dieser sprach mich sehr an, da mein Kind sich auch sehr für Tiere, insbesondere für Hunde, interessiert. Da das Buch “perfekt zum Vorlesen und als erstes Selberlesen” deklariert worden ist, stand mein Entschluss fest. Dieses Buch wollte ich unbedingt mit meinem Kind zusammen entdecken.
In insgesamt acht Kapiteln wurde eine wirklich süße Geschichte erzählt. Zuallererst, und genau das war ein kluger Schachzug und schön umgesetzt, lernten wir die vier Hauptfiguren kennen. Zu jeder Person gab es ein paar kleine Informationen. Diese stimmten uns schon auf die kommenden Handlungen ein.
Stück für Stück lernten wir alle Umstände kennen, wie drei Freundinnen eine eigene Bande gründeten und welche Pläne sie damit verfolgen wollten.
Auf witzige und kindgerechte Art wurde eine ganz bezaubernde Geschichte erschaffen. Hier wurde viel Wert auf Details gelegt und auch auf richtige Verhaltensweisen in allen möglichen Situationen. Dies sorgte im Anschluss oft für anregende Gespräche.
Einigen Details, innerhalb der Geschichte, wurde am Ende des Buches eine nähere Betrachtung zuteil. So konnte mein Kind nicht nur erfahren, wie zum Beispiel der leckere Begrüßungskuchen gebacken werden kann, sondern auch wie der richtige Umgang mit einem Hund ist. Diese zusätzlichen und ausführlichen Erläuterungen wurden mit großer Begeisterung aufgenommen und mit dem Wunsch nach Umsetzung unterlegt. Dabei wurde unser Hund mit einbezogen.
Die Innengestaltung des Buches gefiel uns ebenfalls sehr gut. Schöne illustrierte Bilder wechselten sich mit einfachen Dekorelementen ab.
Der Text hatte eine angenehme Lesegröße und war schön verständlich. Einige Wörter, wie beispielsweise “up to date”, mussten erklärt werden, aber das war an sich kein Problem.
Die Kapitel hatten eine angenehme Leselänge, sodass mein Selbstleser mit großem Interesse diese alleine bewältigen konnte. Aber auch beim Vorlesen ging die Konzentration nicht flöten.

Fazit: Ein rundum gelungenes Buch über Freundschaft und Hilfe. Mit viel nützlichem Wissen rund um Verhaltensweisen, Bastel- und Backtipps sowie erste Hilfe für Mensch und Tier. Kindgerecht aufbereitet und mit großem Unterhaltungswert.

Für wen ist das Buch geeignet?
Ein tolles Familienbuch. Gemeinsam mit jüngeren Kindern kann das Buch genauso problemlos entdeckt werden, wie es auch sichere Leseanfänger alleine bestaunen können.


Juniors (8 Jahre) Lesermeinung:
Juniors Lieblingsempfehlung
Wie hat dir das Buch gefallen?
Mir hat das Buch gut gefallen. Vor allem, dass die Mädchen den kleinen Bobby retten wollten.

Was hat dir am besten gefallen?
Am besten hat mir gefallen, dass es im Anschluss Erklärungen zum Zwergpudel gegeben hat.

Was hat dir gar nicht gefallen?

Es gab nichts, das mir nicht gefallen hätte. Ich fand das ganze Buch klasse.

Wie gefielen dir die Zeichnungen?
Die Bilder passten gut zum Text und ich mochte die Zeichnungen sehr.

War der Text gut zu verstehen und zu lesen?
Es war alles gut zu lesen. Manchmal hatte ich ein bisschen Schwierigkeiten mit einigen Wörtern, aber jetzt kann ich sie lesen und habe auch ihren Sinn verstanden.

Würdest du das Buch weiterempfehlen?
Ich möchte das unbedingt mit in die Schule nehmen. Da hatten wir vor den Ferien das Thema Haustiere und da würde doch im Anschluss das Buch noch passen.

Vielen Dank an den Thienemann Esslinger Verlag für das Rezensionsexemplar und an Netzwerk Agentur Bookmark für die Vermittlung
Meine Rezension ist davon jedoch nicht beeinflusst worden.

Link zum Erwerb des Buches