*Werbung durch Verlinkung*
Diesen Monat wusste ich ganz genau, welches Buch mein Lesehighlight werden würde. Ich habe dieses Buch förmlich geliebt und es hat mich von Anfang an sehr begeistert. Daher will ich auch gar nicht lange drum herumreden. Hier kommt es, mein Lesehighlight im Mai:


Foto: © Monique Meier // Cover: © akg-images / © Rudolf Linn

❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃

Wie bist Du auf das Buch aufmerksam geworden?

Bei Lovelybooks konnten sich die Mitglieder auf eine Leserunde zum zweiten Teil der Reihe bewerben. Da mich das Buch so sehr ansprach, versuchte ich mein Glück. Na gut, es war mir zwar nicht hold, aber dafür entdeckte ich, dass das Buch einen Vorgänger hatte. Also kamen die beiden Bücher erst einmal auf meine Wunschliste.

Was hat Dich als erstes angesprochen und warum?

Der Klappentext. Ich liebe Geschichten, die zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts spielen und den typischen erzählerischen Charme der Goldenen Zwanziger haben.

Wie hat das Buch seinen Weg zu Dir gefunden?

Durch meine Lieben. Zum Muttertag haben sie mir den Wunsch erfüllt und mir beide Bücher geschenkt. Natürlich ist das bei uns nicht jedes Jahr so und es gab auch noch etwas Schönes gebasteltes. Aber über die Bücher habe ich mich auch sehr gefreut.

Hast Du schon ein anderes Werk von dem Autor gelesen?

Leider nein. Allerdings ist das Buch “Der Mann, der nicht mitspielt” auch sein erstes. Also ich konnte vom Autor noch nicht viel im Vorfeld lesen.

Kanntest du den Verlag schon vorher?

Bisher noch nicht. Natürlich war ich neugierig und habe mich schon auf der Verlagsseite mal umgesehen. Ich finde es immer sehr spannend, neue Verlage kennenzulernen.

Wie hat dir das Cover gefallen? War es stimmig zur Geschichte?

Das Cover ist super. Es passt perfekt zum Buch und hat was. Außerdem ist es meiner Meinung nach ein richtiger Hingucker.

Was waren Deine Erwartungen an die Geschichte?

Schwer zu sagen. In erster Linie das ich gut unterhalten werde und es spannend ist.

Was hat Dich am meisten am Buch beeindruckt?

Die Art, wie Christof Weigold Realität und Fiktion miteinander verbunden hatte. Es fühlte sich so authentisch an und ich hatte immer das Gefühl, genauso könnte es gewesen sein. Denn der Fall des Roscoe „Fatty“ Arbuckel ist genauso geschehen. Jedoch blieben die Umstände im Dunkeln. Perfekt darauf ein Buch aufzubauen.

Hast Du es verschlungen oder genossen?

Bei rund 630 Seiten kann ich sagen, dass wann immer ich das Buch in der Hand hatte, es förmlich verschlungen habe. Diese Geschichte hat mich nicht los gelassen.

Ab wann war Dir klar, dass dies dein Lesehighlight für den Monat wird?

Schon während des Lesens. Wenn mich ein Buch so stark begeistern kann, wie es dieses konnte, dann musste es zwangsläufig mein Highlight werden.

Wie würdest Du das Buch in drei Worten beschreiben?

Realistisch, spannungsvoll, packend

Warum ist es Dir im Gedächtnis geblieben?

Durch die Zeitreise in eine fast einhundert Jahre zurückliegende Zeit. Ich liebe Geschichte sehr und wenn Fiktion und wahre Ereignisse so meisterhaft miteinander verknüpft werden, dann bin ich Feuer und Flamme. Das Christof Weigold sauber recherchiert hatte, steht völlig außer Frage. Denn ich habe viele der genannten Persönlichkeiten gegoogelt und selber nachgeforscht, was damals geschehen ist. Schon aus reiner Neugierde.

Warum sollte Dein Monatshighlight unbedingt gelesen werden?

Weil das Buch perfekt zu unterhalten weiß. Es ist lebendig, hat die richtige Portion an Emotionen und verbindet gekonnt Dramatik mit einem Anflug von Liebe. Und es arbeitet hervorragend die Welt aus Schein und Sein heraus.

Wem empfiehlst Du das Buch?

Allen. Wirklich. Jeder der Lust hat in ein vergangenes Jahrhundert abzutauchen und sich super unterhalten lassen möchte, der ist mit diesem Buch bestens beraten.

Gibt es schon deine Rezension zu dem Buch?

Selbstverständlich. Hier gelangt ihr zu meiner ganz persönlichen Meinung.

Gab es noch andere Bücher in diesem Monat die Dich auch fasziniert oder verzaubert haben?

Sagen wir es lieber so: Ich mochte so ziemlich jedes Buch aus meinem Lesemonat Mai. Jedes war im Blick auf das jeweilige Genre gut gemacht und unterhaltsam.

❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃

Wie sieht es mit euch aus? Interessieren euch Bücher, die in vergangenen Zeiten spielen und historische Ereignisse mit Fiktion verknüpfen?

Ich wünsche euch noch einen zauberhaften Juni. Genießt das schöne Wetter und vielleicht auch das ein oder andere spannende Buch.

Liebe Grüße,
Mo