*Werbung durch Verlinkung*


© Cover: Bettina Wahl, Sabine Reddig

erschienen in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Veröffentlicht am 15. März 2019
ca. 119 Seiten
Farbige Illustrationen von Sabine Straub
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre
erhältlich als gebundenes Buch

Hops und Holly sind nicht nur Zwillinge, sondern können nun auch endlich in die Schule gehen. Gemeinsam mit ihren Freunden erleben die Hasenkinder viele aufregende Abenteuer rund um die Schule, Familie und Freundschaft.

Optisch hat mich „Hops & Holly: Die Schule geht los!“ sofort angesprochen. Die Gestaltung des Einbandes ist fröhlich und obwohl der Zeichenstil natürlich die Kinder anspricht, fand ich ihn nicht kindisch. Im Gegenteil, mir haben die liebevollen Zeichnungen sehr gut gefallen. Sie waren ausdrucksstark und in schönen kräftigen Farben.
Das süße Leseband mit dem Schultafelanhänger war nicht nur ein toller Hingucker, sondern auch das perfekte Lesezeichen.
Der Aufbau der einzelnen Geschichten war toll durchdacht. Jedes, der zehn Kapitel, hatte eine eigene Überschrift, sodass schon beim Lesen klar war, welches Kernthema die folgenden Seiten haben werden.
Das Buch habe ich gemeinschaftlich mit meinem Kind gelesen. Ein ganzes Kapitel alleine hätte er noch nicht geschafft, aber gemeinsam war es kein Problem.
Die Schrift war angenehm groß und die Sätze gut verständlich und ohne Wörter, die im Nachhinein noch hätten erklärt werden müssen.
Tolle Illustrationen in unterschiedlichen Größen und witzige Lesemomente lockerten die Geschichten immer wieder auf, sodass die Kapitel angenehm zu bewältigen waren und es uns Lesern auch nie langweilig wurde.
Mit viel Liebe fürs Detail sind hier wirklich schöne Storys herausgekommen. Es wurden Themen wie Freundschaft, Verantwortung, Familie, Erwartungen, Ängste und Schule, kindgerecht aufbereitet und mit viel Witz und Charme verpackt.
Oft gab es während der Geschichte Redebedarf, entweder weil die Zeichnungen mit den aktuellen Handlungen abgeglichen wurde oder weil wir herzhaft lachen mussten, weil uns die ein oder andere Situation bekannt vorkam. Aber auch die fantasievollen Lehrer- und Schülernamen sorgten für allerhand Erheiterungen.
Die kleinen Häschen haben nicht nur den kleinen Selbstleser, sondern auch uns Große begeistern können.

Fazit: “Hops und Holly – Die Schule geht los!” ist eine wirklich zuckersüße Geschichte, die sich nicht nur hervorragend zur Osterzeit lesen lässt.
In zehn schön überschaubaren Geschichten kann die ganze Familie lustige und spannende Abenteuer mit den Hasenzwillingen erleben.

Für wen ist das Buch geeignet?
Für alle, die Lust haben witzige und spannende Abenteuer mit den Hasenzwillingen Hops und Holly zu erleben.


Juniors (7 Jahre) Lesermeinung:
Juniors Lieblingsempfehlung

Wie hat dir das Buch gefallen?

Ganz toll.

Was hat dir am besten gefallen?

Ich fand es total witzig, dass die Häschen Löffelball gespielt haben. Das würde ich als Hase auch spielen.

Was hat dir gar nicht gefallen?

Das Fiete Fuchs immer die Hasen fressen will.

Wie gefielen dir die Zeichnungen?

Ich fand die ganz toll. Am meisten mochte ich Hops im Bett.

War der Text gut zu verstehen und zu lesen?

Ja. Ich hab alles verstanden. Wenn ich keine Lust zum Selberlesen mehr hatte, hat Mama oder Papa weitergelesen.

Würdest du das Buch weiterempfehlen?

Klar. Ich zeig das mal meinem besten Freund.

Vielen Dank an den Thienemann Esslinger Verlag für das Rezensionsexemplar und an Netzwerk Agentur Bookmark für die Vermittlung
Meine Rezension ist davon jedoch nicht beeinflusst worden.

Link zum Erwerb des Buches