*In freundlicher Zusammenarbeit mit audible*

Kennt ihr das Gefühl, dass ihr unbedingt etwas haben müsst? Mir ging das mit der Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R.R. Martin so.
Neben meiner großen Leidenschaft für Bücher begeistere ich mich auch noch für historische Ereignisse. Schon in der Schule war Geschichte mein absolutes Lieblingsfach und auch heute noch liebe ich es in historischen Magazinen zu stöbern. Dabei fiel mir ein Titelthema ins Auge, das sich mit den historischen Vorbildern zur Serie „Game of Thrones“ beschäftigt hatte. Das war so spannend, dass ich unbedingt mehr dazu erfahren wollte und stieß so auf die Romanvorlagen zur Serie.
Mein Opa hat mir den ersten Band geschenkt, weil ich tagelang von nichts anderem als diesen Büchern geredet habe. Dabei kannte ich sie noch nicht mal. Leider habe ich es bisher noch nicht geschafft den Band zu lesen. Immer war ich auf der Suche nach dem perfekten Zeitpunkt, das Buch wollte ich einfach nicht in der Bahn lesen, sondern gemütlich auf dem Sofa. Ihr kennt das bestimmt auch. Besondere Sachen brauchen auch einfach ein entsprechendes Ambiente um sie zu genießen.
Die Tage stöberte ich auf der Seite von Audible und entdeckte eine Seite rund um das Thema „Game of Thrones“. Da war gleich wieder meine Begeisterung für diese Reihe geweckt.

© Copyright 1997 – 2018 Audible GmbH

Lange Zeit waren Hörbücher für mich völlig undenkbar. Nachdem ich mir mal ein Hörbuch ausgeliehen hatte, welches im heimischen CD-Player lief, während ich bügelte, war das Interesse weg. Warum? Meine Gedanken waren so oft abgeschweift, dass ich am Ende nicht mehr sagen konnte, was mir der Sprecher erzählt hatte. Das fand ich irgendwie schade für das Buch und für mich selber. So war das Thema dann vorerst für mich durch.
Bis mir meine Kollegin davon vorschwärmte, wie toll doch Hörbücher seien. Sie hört diese begeistert über Audible und sagte mir auch, dass es die Möglichkeit gibt Audible 30 Tage kostenlos zu testen.

© Copyright 1997 – 2018 Audible GmbH

Im weiteren Gesprächsverlauf verriet mir meine Kollegin, zu welchen Gelegenheiten sie die Hörbücher hört. Das brachte mich auf eine Idee.
Als Kind habe ich schließlich auch Hörspiele rauf und runter gehört, sehr zum Leidwesen meiner Eltern. Meistens habe ich währenddessen gebastelt. Also warum nicht einfach mal den Probemonat austesten und nebenbei ein bisschen kreativ sein?!

Endlich machen mir auch Hörbücher Spaß und das Nächste habe ich mir schon ausgeguckt. Es ist jetzt nicht schwer zu erraten, welches Buch es sein wird, ich habe ja oben schon von der Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“ erzählt. Da bald die Adventszeit beginnt, werde ich wieder Adventskalender basteln. Und weil das sehr zeitintensiv und aufwendig ist, möchte ich endlich mit der Reihe anfangen. Die Hörprobe hat mich schon total gefesselt. Die Stimme vom Sprecher Reinhard Kuhnert erzeugte jetzt schon Bilder in meinem Kopf. Also genau das, was ich an Geschichten liebe. Das Abtauchen in ihre Welt.

© Foto: Monique Meier / © Cover Buch Blanvalet / © AudibleGmbH

Auch wenn ich jetzt mit der hörbaren Version der Reihe anfange, vergessen wird das Buch deswegen nicht. Zum Glück können Geschichten immer wieder gelesen oder gehört werden und dennoch gibt es immer etwas Neues zu entdecken.

Wann und wo hört ihr denn am liebsten Hörbücher? Oder kann euch das nicht so sehr begeistern? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und Meinungen.

Liebe Grüße,

Mo