*Werbung durch Produktnennung*

Jetzt macht die Blog-Tour halt bei mir. Ich freue mich sehr, dass ihr mit dabei seid und werde heute von den Gestaltwandlern berichten. Zuerst werfen wir einen Blick auf den Begriff und die Herkunft der Gestaltwandler. Natürlich möchte ich euch auch die Gestaltwandler aus dem Buch „Fluch der schwarzen Dahlie“ näherbringen.

Bevor wir starten, habt ihr auch schon bei den anderen teilnehmenden Blogs der Tour vorbeigeschaut? Die Beiträge sind super spannend, wenn ihr auf das Banner klickt, gelangt ihr zu einer Übersicht aller teilnehmenden Webblogs und deren Themenbeiträgen. Im Übrigen lohnt sich der Besuch, denn bei jedem Blog könnt ihr Lose für den Gewinn sammeln. Viel Erfolg.

© Banner: Dryas Verlag

Begriff: Gestaltwandler

Wesen, die in der Lage sind ihre eigene äußere Gestalt zu verändern, werden Gestaltwandler, Formwandler (engl. Shapeshifter) oder Metamorph genannt. Das Wort Metamorph geht auf das griechische Wort „metamorphosis“ zurück und bedeutet so viel wie „Umgestaltung“, „Umwandlung“. Diese Bezeichnung bezieht sich jedoch eher auf eine natürliche und einmalige Verwandlung. Dieser Begriff ist euch mit Sicherheit schon einmal im Biologieunterricht mit der Begrifflichkeit „Metamorphose“ vor die Augen gehüpft. Das Wort Shapeshifter, also Formwandler, bezieht sich auf Wesen, die sich in eine menschliche Gestalt, ein Tier oder gar eine Pflanze verwandeln können.

Herkunft:

Geschichten über Wesen, die ihre Gestalt verändern können, sind so alt wie die Menschen selber. Zu Beginn waren Gestaltwandler meist nur Götter, zu denen der Mensch aufblickte:

--> bei den nordisch – germanischen Völkern war zum Beispiel Odin der bekannteste Vertreter. Er hat sich beispielsweise in Schlangen und Vögel verwandeln können.

--> in Ägypten wurden die Gottheiten teilweise mit menschlichen Körpern und tierischen Köpfen dargestellt, zum Beispiel der Gott Horus, der einen Falkenkopf hatte. Manchmal wurden die Götter auch in ihrer formvollendeten Gestalt dargestellt.

--> im asiatischen Raum gibt es den Mythos der Kitsune. Das sind gottähnliche Fuchswesen, die meistens die Form einer wunderschönen Frau annehmen können.

--> afrikanische Legenden wissen von Menschen zu berichten, die sich in Löwen oder Leoparden verwandeln können.

Später wurden Gestaltwandler meist als Sagengestalten oder fiktive Wesen eingruppiert. Die Literatur und später auch die Filmindustrie hat diese mystischen Wesen gern aufgegriffen. Bekannteste Vertreter sind:

--> Graf Dracula aus dem Buch „Dracula“ von Bram Stoker --> Beorn aus dem Buch „Der Hobbit“ von J. R. R. Tolkien --> Hulk aus dem gleichnamigen Marvel Comics --> T-1000, der im Film „Terminator 2“ das Aussehen von metallischen Gegenständen und Personen nachahmen kann, sich also verwandelt

Manche Gestaltwandler sind auch durch Genveränderungen entstanden, die ein Virus verursacht hat. Der Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Was zeichnet einen Gestaltwandler aus?

Gestaltwandler haben die Fähigkeit ihren eigenen Körper in eine andere Gestalt umzuwandeln. Dabei beschränkt sich die Wandlung meistens nur auf die äußerliche Körperform. Dabei ist zu beachten, dass Gestaltwandler strenggenommen Tiere sind, die sich in eine menschliche Gestalt verwandeln können.
Schon wenn sie zur Welt kommen, haben Gestaltwandler diese Gabe. Aber ähnlich wie das Erlernen von lesen, schreiben und rechnen, müssen auch Gestaltwandler erst lernen, wie eine Wandlung funktioniert. Dabei müssen sie auch den Umgang mit ihren angeborenen tierischen Verhaltensmustern und Instinkten erlernen, denn diese können sie mit einer Wandlung nicht einfach ablegen. Die Gestaltwandler behalten ihre jeweiligen tierischen Fähigkeiten, somit auch in ihrer menschlichen Form bei.
So kann zum Beispiel ein Wolfswandler auch in menschlicher Gestalt besser hören und riechen. Dennoch ist nicht alles identisch. In ihrer tierischen Gestalt können die Gestaltwandler nicht menschlich kommunizieren und benötigen auch keine Kleidung. Ihr Fell reicht ihnen aus. Daher muss eine Wandlung gut überlegt sein.
Mit anderen Worten: Gestaltwandler verwandeln sich willentlich, indem sie sich auf die Wandlung konzentrieren. Sie sind daher keine Werwesen. Sie unterliegen keinen Zyklen (zum Beispiel wie der Werwolf, der sich nur bei Vollmond verwandeln kann) und auch keinen magischen Einflüssen, in den sie sich wandeln müssen.
Anders als bei Wertieren, können sich Gestaltwandler in ihrer menschlichen Form an alles erinnern, was sie während ihres tierischen Daseins erlebt haben.
Des Weiteren können sich Gestaltwandler recht schnell regenerieren, selbst schwere Verletzungen heilen verhältnismäßig zügig.
Gestaltwandler suchen sich meistens Partner, die ihrer eigenen Spezies entspringen. Mit diesen können sie auch Kinder zeugen. Sie sind aber auch in der Lage Beziehungen mit anderen Wandlern oder Menschen einzugehen, jedoch können diese Verbindung kinderlos bleiben.

Gestaltwandler im Buch „Fluch der schwarzen Dahlie“:

In dieser spannenden Geschichte begegnen uns etliche Gestaltwandler. Hier möchte ich sie euch kurz vorstellen:

Der Shifter Cop Ryder Grey ist nicht nur der Protagonist in dem Buch, sondern auch ein waschechter Wolfswandler. Er verfügt über eine extrem scharfe Sinneswahrnehmung und wenn er sich wandelt, schließt er die Augen um sich darauf zu konzentrieren den Wolf zu rufen. Ryder besitzt in seiner menschlichen Gestalt dunkelblondes, halblanges Haar und besitzt eine maskuline Ausstrahlung.
Cara de Luca und ihre Mutter, die Mafjapatin der paranormalen Community von L.A, sind Sukkubus. In manchen Legenden ist der Sukkubus eine Art Dämon, hier in diesem Buch sind sie jedoch eine Art Vampir. Sukkubus müssen, um zu überleben anderen einen Teil ihrer Lebensenergie nehmen. Dies tun sie mithilfe von Sex. Dadurch kommen sie viel leichter an die benötigte Energie. Nur Cara möchte das nicht und sucht nach Möglichkeiten um die Sukkubus in sich zu unterdrücken. Sie besitzt in Ryders Augen das gewisse Extra, hat schöne braune Augen und schwarze Haare. Caras verschwundener Vater war ein Hyänenwandler, sodass sie mindestens seinen Stoffwechsel geerbt hat. Die Gene des Sukkubus sind jedoch stärker in ihr verankert.
Bessie ist Caras Cousine und eine Hyänenwandlerin. Sie hat eine störrische blonde Mähne, die sie wilder aussehen lässt, als sie eigentlich ist. Auch ist Bessie glücklich liiert und arbeitet im Red Rose als DJane.
Jack Sorrentino leitet das Red Rose, einen Club am Stadtrand und hat einen sehr starken Raubkatzengeruch an sich. Je mächtiger und älter diese Wandler werden, umso intensiver ist ihr Duft. Er ist ein Löwenwandler. Seine Löwenaugen verraten oft seinen Stimmungswechsel, ansonsten ist er undurchschaubar.
Cope arbeitet als Rausschmeißer im Club von Jack. Er ist ein Büffelwandler. Ihn zeichnet seine massive Gestalt und seine schlechte Nase aus. Dennoch ist er ein guter Bodyguard, der seine Arbeit sehr ernst nimmt.
Melissa ist Jacks Freundin und eine Vampirin. Sie weiß genau, welche Wirkung sie auf Männer hat und genießt dies. Außerdem arbeitet Melissa im Obergeschoss des Red Rose.
Wenn ihr noch mehr über Vampire wissen möchtet, dann schaut doch einfach noch mal auf Anjas Blog vorbei.
Harold Cosburn ist stellvertretender Chief der Shifter Cops und ein Bärenwandler. Er gilt als unbestechlich. Aber ist dies auch der junge Cash, der einen Testkampf bei den Shifter Cops absolviert?
Natürlich werden auch noch am Rande einige andere Gestaltwandler erwähnt. Aber am besten ihr lest das Buch selber und lasst euch in die paranormale Welt von L.A. entführen. Und pssst, ihr könnt in diesem Buch auch einen ganz seltenen Gestaltwandler antreffen. Einen Mantikor.
Nun sind wir auch schon am Ende des heutigen Blogtour-Tages. Ich hoffe, dass es euch gefallen hat und es für euch interessant sowie informativ war.
Nun kommen wir noch zum versprochenen Gewinnspiel.

Ich wünsche euch ganz viel Erfolg,

eure Mo

Gewonnen werden konnte eine Ausgabe des Buches "Fluch der Schwarzen Dahlie".
Ihr hattet die Chance bei allen anderen teilnehmenden Blogs ebenfalls Lose sammeln.
Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Juli95. Bitte melde dich mit deiner Anschrift bei bloggerunde@dryas.de.

Meine Gewinnspiel frage lautete:

Lest ihr gern Geschichten mit Gestaltwandler und wenn ja, welches ist eure Lieblingsgeschichte?

– Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet und eine Versandadresse in D, Österreich oder der Schweiz haben. Zu diesem Zweck werden die Daten an den Auftraggeber und ggf. an einen Versandhandel zwecks Versand weitergegeben.

– Das Gewinnspiel läuft vom 27. Juli um 17:00 Uhr und endet am 01.August um 23:59 Uhr.

– Die Auslosung erfolgt am 02. August durch eine Mitarbeiterin des Dryas Verlages.

– Bitte beachtet auch die Teilnahmebedigungen für organisierte Blogtouren und Gewinnspiele des Redaktionsbüro Marie Lanfermann

– Die Teilnehmer erklären sich mit der öffentlichen Nennung ihrer Kommentarnamen im Gewinnfall einverstanden und räumen dem Veranstalter unentgeltlich, zeitlich und örtlich unbeschränkt das einfache Recht ein, die von ihnen im Rahmen der Gewinnspielaktion an den Veranstalter überlassenen Inhalte (z.B. Bildern, Texte) zu vervielfältigen, zu verbreitern, öffentlich zugänglich zu machen, zu bearbeiten sowie die Wahrnehmung dieser Rechte auf beauftragte Dritte, wie z.B. technische Dienstleister zu übertragen. Die Einräumung der vorstehend genannten Rechte dient alleine der Veranstaltung und Durchführung der Gewinnspielaktion und etwaige Präsentation von Teilnahmebeiträgen in Online und Offlinemedien (z.B. auf der Facebookseite, Website).

Soweit sich aus den Inhalten Hinweise aus die ethnische Herkunft, Religion oder Gesundheit der abgebildeten Menschen ergeben (z.B. Hautfarbe, Kopfbedeckung, Brille), bezieht sich die vorgenannte Einwilligung auch auf diese Angaben.

– Die Gewinner werden nach der Auslosung direkt unter dem Beitrag bekannt gegeben bzw. per Email benachrichtigt.

– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit WordPress. WordPress steht nicht als Ansprechpartner für das Gewinnspiel zur Verfügung.

– Wie genau auf meinem Blog Daten weiterverarbeitet werden, erkläre ich in meiner Datenschutzerklärung

– Mit der Teilnahme wird den Teilnahmebedingungen zugestimmt.