*Werbung durch Verlinkung*

© Cover: Plaisir d´amour Verlag

erschienen im Plaisir d´amour Verlag
Veröffentlicht am 31. Mai 2018
ca. 324 Seiten
erhältlich als Taschenbuch und eBook

Jolanka Schürmann, die lieber Jola genannt wird, ist heimlich in ihren Arbeitskollegen Rick Wolfermann verschossen. Da sie ihn für einen Frauenhelden hält, reagiert sie distanziert, als er auf der Weihnachtsfeier mit ihr dieselbige verlassen möchte. Doch mit seinem Charme gelingt es Rick Jola zwischen den Feiertagen in eine abgelegene Skihütte zu locken. Dort kommen sie sich nicht nur näher, sondern Rick zeigt Jola mit seiner sanften Dominanz was tief in ihr schlummert. Gerade als Jola bereit ist sich mehr einzugestehen, verschwindet Rick aus ihrem Leben.

Annabel Roses Geschichten haben immer einen ganz besonders warmen Charme. Das ist bei dieser hier nicht anders und wurde durch die bezaubernde Jola an den Leser vermittelt. Gebannt hing ich an den Worten des Buches und hatte das Gefühl, als würde mir Jola gegenübersitzen um mir ihre Geschichte zu erzählen. Der Schreibstil war so wunderbar lebendig und mit der richtigen Portion Spannung unterlegt, dass ich komplett in dieser wahnsinnig liebevollen Geschichte versunken war. Annabel Rose hat ein sehr schönes Gefühl für die Charaktere. Jolas Art war wirklich erfrischend und ich konnte ihre Handlungen und Gedankengänge sehr gut nachvollziehen. Die Beschreibung wie Jola die Macarons gebacken hat, ließ mir das Wasser im Munde zusammenlaufen. Wer es nach backen möchte, kann dies machen. Denn Annabel Rose hat am Ende das Geheimnis des Rezeptes gelüftet.
Aber auch der männliche Protagonist Rick hatte es mir angetan. Mit jeder Seite war die tiefe Leidenschaft von ihm für Jola zu spüren. Mir hat es sehr gut gefallen, wie hartnäckig und geduldig Rick in Bezug auf Jola war. Auf eine ganz besondere Art und Weise hat Rick also nicht nur Jolas Herz berührt, sondern auch meins.
Die erotischen Szenen waren sehr schön, ausführlich und anregend beschrieben. Die Art und Weise wie die beiden Protagonisten miteinander intim geworden sind, war erfrischend anders und auf keinen Fall „Massenware“. Zwischen den ganzen Schmetterlingen und Verliebtheitsgefühlen war aber auch ein ernstes Thema zu finden. Im Grunde genommen sogar ein Brandaktuelles und verdeutlichte, wie schnell etwas vorbei sein kann, ehe es überhaupt erst so richtig begonnen hat. Wir sollten doch viel mehr wagen, als uns hinter unseren Ängsten zu verstecken. Das Thema hat Annabel Rose mit viel Feingefühl ausgearbeitet und sehr gut in die Geschichte integriert.
Die Geschichte war mit vielen unerwarteten Wendungen gespickt und hatte mich immer wieder aufs Neue überrascht. Bis zum Schluss habe ich mir kein Ende ausmalen könnte. Alles war möglich. Besonders gut hat mir gefallen, dass dieses Mal das Thema BDSM nicht so im Vordergrund stand. Es war leichter und nuancierter vorhanden und verlieh der Geschichte einen schönen Anstrich.

Fazit: Ein schönes und romantisches Buch, das mit einem aktuellen Thema gewürzt ist. Hier finden sich endlich zwei Menschen, die schon lange heimlich für einander schwärmen. 



Vielen Dank an den Plaisir d´Amour Verlag für das Rezensionsexemplar
Meine Rezension ist davon jedoch nicht beeinflusst worden.

Link zum Erwerb des Buches