You will pay - Tödliche Botschaft: Thriller
Bildquelle Amazon.de
  • erschienen bei Independty Publishing
  • Veröffentlicht am 11. April 2018
  • ca. 108 Seiten
  • erhältlich als Taschenbuch und eBook
  • Erster Band 

Marie Jablonski hat kein einfaches Leben. Nach einer schwierigen Kindheit hat sie mit ihren achtundzwanzig Jahren feste Prioritäten. Mit mehreren Nebenjobs versucht sie sich über Wasser zu halten und nebenbei ihr Studium erfolgreich zu beenden.

Bei einem sehr skurrilen Vorstellungsgespräch trifft sie zufällig auf Lars van Daalen. Der gutaussehende Mann verdreht ihr nicht nur den Kopf, sondern entzündet in ihr einen Gedanken, der sie nicht mehr loslässt. So bricht Marie aus ihrem strikten Leben aus und gerät sofort in einen Strudel aus Emotionen und Turbulenzen.

Der Spruch „In der Kürze, liegt die Würze“ trifft auf diese Geschichte zu einhundert Prozent zu. Der personale Erzähler führte mich durch Maries Erlebnisse. Dabei lag der Fokus nur auf ihr. In neun Kapiteln erfuhr ich sehr viel von und über Marie. Maren Lessing beschreibt eine junge Frau, die schon so manches Drama hat erleben müssen. Sie macht das aber so liebevoll und detailliert, dass Marie für mich als Person absolut greifbar war. Sehr schön hat die Autorin Maries Zwiespalt ausgearbeitet, endlich mal die ollen Prinzipen über Board zuwerfen und sich mal etwas zu trauen. Einfach zu leben.
Ein bisschen hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte wie ein Kaleidoskop-Bild geschrieben wurde. Die Szenen sind zwar knapp beschrieben, dafür scharf umrissen, gehen aber schnell in einer anderen Szenerie auf.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und ließ vor meinem inneren Auge vor allem die Reise nach Las Vegas wunderschön auferstehen. Ich konnte mich gut in das Buch fallen lassen und durch den geradlinigen Aufbau der Geschichte hatte ich auch nie den Eindruck, dass mir etwas fehlen würde.
Die Erotik dominiert nicht die Geschichte, sondern ist geschickt in diese eingebaut. Der Fokus liegt aber mehr auf den Emotionen und ist daher auch für Leser geeignet, die explizite Szenen nicht so gerne lesen.
Besonders gut gefallen hat mir das Ende. Es endet nicht wie sonst in Liebesgeschichten üblich, sondern ist eher der zarte Anfang von … ach lest es doch einfach selber. Wenn ich es jetzt schon verrate, macht es ja auch keinen Spaß :). 

Fazit: Ein Kurzroman, der es in sich hat. Prima für eine Pause vom Alltag und die Geschichte dann auch in einem Zug durchzulesen. 

Gesamteindruck 📖 📖 📖 📖 
Schreibstil ✐ ✐ ✐ ✐ 
Logik 💡 💡 💡 💡 
Spannung 💥 💥 💥 
Humor 😊 😊 
Erotik  💋 
Liebe / Gefühl ❤ ❤ ❤ ❤ 

Kaufempfehlung ✔


Vielen Dank an den Maren Lessing für das Rezensionsexemplar und vielen Dank für die Vermittlung an Netzwerk Agentur Bookmark .

Davon ist meine Rezension jedoch nicht beeinflusst worden.