Im Zuge einer Buchvorstellung, auf dem gemeinschaftlichen Facebook – Blog, habe ich ein kurzes Interview mit Mel Hope, zu ihrem Buch “Bittersweet Lies”, führen dürfen.


Wie bist Du auf die Idee zu dieser neuen Reihe gekommen?


Vielen Dank, dass ich heute hier sein darf! 
Die Idee kam mir spontan unter der Dusche. 😀 Und da mich der Gedanke an diese Geschichte einfach nicht mehr losgelassen hat, habe ich andere – bereits geplante – Projekte vorerst nach hinten geschoben und gemeinsam mit einer Freundin am Plot gefeilt.
Eigentlich hatte ich nie vor, an einer Reihe zu schreiben, eigentlich. 😉 Inzwischen bin ich mit meiner Entscheidung super glücklich.

Was hat Dir besonders viel Freude gemacht?

Die Neckereien zwischen Brooke und den Brüdern.
Blake und Liam sind grundverschieden. Beide haben ihre eigene Art, Brooke aus dem Konzept zu bringen.

Gab es auch Szenen oder Momente die Dich frustriert haben?

O ja, die gab es. Eigentlich fast jede Szene, in der Brooke und Blake aufeinandergetroffen sind. Gerade nach ihrer ersten Begegnung hätte ich Blake am liebsten übers Knie gelegt.

Hand aufs Herz. Wie oft haben die Protagonisten Dich geärgert und was ganz anderes gemacht als Du wolltest?

Ganz ehrlich?
Ständig!
Aber ich habe mich irgendwie damit arrangiert und bin mit der Entwicklung meiner Protagonisten und der Geschichte sehr zufrieden.

Wie würdest Du „Bittersweet Lies“ in fünf Worten beschreiben?

Heiß, emotional, spannend, facettenreich, bad.
Vielen lieben Dank, dass Du Dir die Zeit für fünf kleine Fragen zu Deinem neusten Geniestreich genommen hast.