• Verkauf durch Amazon Media EU S.à.r.l.
  • Veröffentlicht am 19. Oktober 2017
  • ca. 120 Seiten
  • erhältlich als eBook
  • Einzelband

Cathleen Rosenburg hat ein ehrgeiziges Ziel: Sie möchte sich für den Richtigen aufheben und jungfräulich in die Ehe gehen. Sie tut dies nicht aus Zwang, sondern aus tiefstem Herzen und mit fester Überzeugung. In Arthur Clark meint sie den Mann ihrer Träume gefunden zu haben. Während sie sich in allen romantischen Farben die Traumhochzeit und Ehe ausmalt, stürzt ihr Verlobter derweil ab. Er verliert sich in einem Trugbild aus leichten Gewinnen. An Clarks Tiefpunkt trifft seine Verlobte ausgerechnet auf den charismatischen und wohlhabenden Privatier Julian Greenwood. Dieser ist fasziniert von der Frau und ihren festen Grundsätzen. Er will sie herausfordern und lockt sie mit Arthurs Elend in eine Falle. Doch kann und will Cathleen Arthur helfen, ohne dabei ihre eigenen Träume zu riskieren?

Der Titel des Buches passt perfekt zu dieser ungewöhnlichen Geschichte. Die drei Protagonisten führen selbst durch die Geschehnisse, lediglich durch einzelne Kapitel voneinander getrennt. Dies ist ein interessanter und seltener Stil, der vom Sprachstil abgerundet wird. Dieser ist flüssig und sehr gut ausformuliert.
Am Anfang prasseln recht viele Informationen auf den Leser ein, was jedoch mithilfe von textlichen Auflockerungen gut aufzunehmen ist. Zu Beginn steigt die Spannung nur sehr langsam an, dennoch baute sie sich konsequent auf. Ähnlich einem Gewitter, wo jeder weiß es könnte noch einen lauten Knall geben. Die Spannung entlädt sich in mehreren Paukenschlägen.
Die Protagonisten sind sehr vielschichtig und sehr glaubwürdig ausgearbeitet. Alle drei unterscheiden sich signifikant voneinander. Das gab der Geschichte das gewisse Etwas. Besonders gut gefallen hat mir Cathleen. Sie macht von allen dreien die krasseste Entwicklung. Am Anfang ging mir ihr rosa Plüschgequatsche leicht auf die Nerven, aber wie auch im wahren Leben, zeigt sich der wahre Kern einer Person erst später. Und dies ist hier definitiv der Fall. Auf den ersten Blick scheint es so, doch bei näher Betrachtung ist es doch ganz anders.
Die Handlungen sind logisch aufgebaut, Rückblicke in die Vergangenheit geschickt in die entsprechende Szene integriert.

Fazit: Nicht von der rosaroten Plüschwolke am Anfang einlullen lassen. Es wird ein wahrer Gefühlspoker.
Gesamteindruck 📖 📖 📖 📖 📖 📖

Schreibstil ✐✐✐✐✐✐
Logik 💡💡💡💡💡💡
Spannung 💥💥💥💥💥💥
Erotik 💋 💋 💋 💋 💋 💋
Kaufempfehlung ✔
 
Vielen Dank an den Tabea S. Mainberg für die Teilnahme an der Testleser – Runde. Davon ist meine Rezension jedoch nicht beeinflusst worden