• erschienen CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Veröffentlicht am 3. Februar 2015
  • ca. 190 Seiten
  • erhältlich als Taschenbuch und eBook
  • in sich abgeschlossen
  • Vorgeschichten zum Buch Kainsmal

Fall 1:
Markus Glasch hat eine sadistische Ader und kommt plötzlich auf den Geschmack Prostituierte zu töten. Kriminaloberkommissar Matthias Blum steht vor einem Rätsel. Nichts deutet auf den Täter und seine Motive hin. Durch Zufall sieht Blum im Fernsehen ein Interview mit dem Kölner Kriminalpsychologen Christian Moll und beschließt ihn mit in die Ermittlungen einzubeziehen.
Fall 2:
Scheinbar wahllos werden Männer ermordet und in fremden Städten entsorgt. Ein Toter wird in Köln aufgefunden und Kriminaloberkommissar Matthias Blum findet heraus, dass der Tote in München ermordet wurde. Die Ermittlungen übernimmt nun Kriminalhauptkommissar Gerd Renner und bekommt von seinem Kollegen Blum den Tipp Christian Moll als Berater anzufordern. Die spannende Jagd nach dem Mörder beginnt.
Fall 3:
Ein Obdachloser ermordet wahllos Menschen. Alle hat er vorher um Geld angeschnorrt. Kriminalhauptkommissar Jörg Becher kann ihn trotz Zeugenbeschreibungen und genauen Tathergang nicht aufspüren. Gegen Bechers Willen bekommt er durch den Polizeipräsidenten den externen Berater Christian Moll zur Seite gestellt. Nun muss nicht nur Christian Moll den Ermittler von seinem Können überzeugen, sondern auch den Mörder Ding fest machen.
Fall 4:
Ein Mann tötet junge Frauen mit einem Schuss und vergewaltigt sie post mortem. Nach dem zweiten Leichenfund bekommt die Kommissarin Katharina Rosenberg von ihrem Präsidiumsleiter die Empfehlung Christian Moll als Berater hinzuzuziehen. Obwohl sie gerade mitten in einem Rosenkrieg steckt, findet sie Gefallen an Christian Moll. Gemeinsam will sie mit ihm den Fall lösen. Vielleicht kann sie ihn anschließend etwas näher kennenlernen?

In diesem Buch werden vier spannende Kriminalfälle erzählt. Dabei begleitet der Leser nicht nur die jeweiligen Ermittler zu den entsprechenden Serienmorden, sondern auch die Mörder selbst. Diese Kurzgeschichten erzählen außerdem wie der Kriminalpsychologe Christian Moll zu seiner Funktion als Berater kommt.
Mit Hilfe des personalen Erzählers wird dem Leser so eine uneingeschränkte Sicht auf die Handlungen, Motive und Gefühle der jeweiligen Figuren ermöglicht. Der Schreibstil ist dabei knackig und sehr dynamisch, aber dennoch leicht sowie flüssig zu lesen.
Trotz der Kürze der einzelnen Geschichten war ich stets mitten im Gesehen und war gefesselt von den Handlungen. Diese waren nicht nur originell sondern auch spannend geschildert. Natürlich sind einzelne Vorgänge stark gerafft und auch die Ermittler werden nicht intensiv beschrieben. Meiner Meinung nach ist aber alles perfekt auf die Kurzgeschichten angepasst worden, sodass ich nicht das Gefühl hatte, dass mir etwas fehlte.
Obwohl ich das Buch Kainsmal, in dem die Protagonisten wieder auftauchen werden, nicht kenne, haben mich die vier Kriminalfälle darauf neugierig gemacht.

Gesamteindruck 📖 📖 📖 📖 📖 📖
Schreibstil ✐ ✐  ✐  ✐  ✐ ✐  
Logik 💡💡💡💡💡💡
Spannung 💥💥💥💥💥💥
Mord 🍴🍴🍴🍴🍴🍴
Kaufempfehlung ✔
 
Vielen Dank an Marcus Hünnebeck für die unglaubliche Buchüberraschung. Ursprünglich hatte ich eine schöne Postkarte von ihm gewonnen. Mit ihr kam dann dieses Buch an. Wow.   
Davon ist meine Rezension jedoch nicht beeinflusst worden