*Werbung durch Verlinkung*
Ein super spannender Lesemonat liegt hinter mir und dieses Mal ist mir die Auswahl meines Lesehighlights gar nicht so leichtgefallen. Aber es kann nur eins geben und das möchte ich jetzt gerne vorstellen:


© 2018 Planet!
 

❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃
 

Wie bist Du auf das Buch aufmerksam geworden?

Auf Facebook von Netzwerk Agentur Bookmark. Da wurde das Buch vorgestellt und es gab dort auch die Möglichkeit sich als Blogger dafür zu bewerben. Die Chance habe ich gleich ergriffen.

Was hat Dich als erstes angesprochen und warum?

Das Cover. Das sieht einfach nur unfassbar toll aus. Danach kam erst der Klappentext, der mich sehr neugierig auf das Buch hat werden lassen.

Wie hat das Buch seinen Weg zu Dir gefunden?

Das Buch wurde mir vom Verlag zu gesendet und außerdem wirklich sehr liebevoll verpackt. Ich habe noch nie so ein nettes Paket von einem Verlag für ein Rezensionsexemplar erhalten. Mit dabei war auch ein ganz netter Brief. Ich zeige euch einfach mal den Inhalt des tollen Päckchens:


© Cover 2018 Planet! / © Foto Monique Meier
 

Hast Du schon ein anderes Werk von der Autorin gelesen?

Bisher noch nicht. Aber das wird sich jetzt ändern. Wer so schöne Geschichten schreiben kann, da werden die anderen Werke mich sicher auch mitreißen können.

Kanntest du den Verlag schon vorher?

Leider nein. Aber lustigerweise habe ich im August meine Bücherregale umstrukturiert und dabei festgestellt, dass ich doch noch ein Buch vom Thienemann-Esslinger Verlag GmbH auf meinem (Stapel ungelesener Bücher) habe.

Wie hat dir das Cover gefallen? War es stimmig zur Geschichte?

Ja. Absolut. In diesem Cover spiegelt sich die Geschichte wieder, nicht nur im Style sondern auch in den Farben. Richtig klasse umgesetzt und ein dickes Lob an die Gestalterin des Covers. Felicitas Horstschäfer hat echt einen super Job gemacht.

Was waren Deine Erwartungen an die Geschichte?

Ich hatte keine speziellen Erwartungen. Den Klappentext fand ich faszinierend und habe ich mich gefragt, wie diese Geschichte umgesetzt werden würde. Aber ich wäre mit meinen ganzen Überlegungen wohl nie auf das Ergebnis gekommen.

Was hat Dich am meisten am Buch beeindruckt?

Der Schauplatz der Geschichte. Mitten in die “reale” Welt hat Gesa Schwartz ihre eigene Fantasie zum Thema “Leben nach dem Tod” eingepflanzt. Das war herrlich gemacht, mit jeder Menge Humor, Spitzfindigkeiten und ganz sympathischen Figuren.

Hast Du es verschlungen oder genossen?

Verschlungen und genossen, gleichermaßen. Das Buch war wirklich wie ein Rausch. Ich musste es einfach lesen, lesen und nochmals lesen. Jede freie Minute war ich am Lesen. Aber gleichzeitig habe ich diese unglaublich vielfältige Geschichte genossen.

Ab wann war Dir klar, dass dies dein Lesehighlight für den Monat wird?

Das ist schwer zu sagen. Es war ja mein erstes Buch, dass ich im August gelesen habe. Es hatte mich da aber schon total begeistert. Ich wusste aber, dass es auch noch andere Bücher geben wird, die mich begeistern werden. Daher ist echt ziemlich schwer gewesen sich für eines zu entscheiden. Es ist aber dann dieses geworden, weil es mich an meine Lesegewohnheiten zu meiner Jugendzeit erinnert haben. Dieses Buch ist quasi die Verbindung zu meinem Ich aus der Vergangenheit gewesen.

Wie würdest Du das Buch in drei Worten beschreiben?

Püh. Drei Wörter reichen gar nicht aus um dieses Buch mit Würde beschreiben zu können. Aber ich versuche es einfach mal:
Düster, golden, Freundschaft

Warum ist es Dir im Gedächtnis geblieben?

Das Gesamtwerk ist einfach so gut gelungen, dass mir jede einzelne Szene im Gedächtnis haften geblieben ist. Das Buch lese ich mit Sicherheit noch einige Male.

Warum sollte Dein Monatshighlight unbedingt gelesen werden?

Weil es eine wirklich schöne Geschichte rund um Themen Leben nach dem Tod, Freundschaft, Erreichbarkeit von Zielen und die Verarbeitung von Verlust ist. So viel Fantasie auf gerade einmal vierhundertvierundvierzig Seiten, wow!

Wem empfiehlst Du das Buch?

Jedem! Das kann wirklich jeder lesen. Es ist eine so wärmende Geschichte und mit ganz viel Humor und Feingefühl gespickt, dass es wirklich schöne Lesestunden bereithält.

Gibt es schon deine Rezension zu dem Buch?

Natürlich. Sie erschien schon Anfang August. Hier könnt ihr sie bei Interesse gerne nachlesen.

Emily Bones: Die Stadt der Geister von Gesa Schwartz

Gab es noch andere Bücher in diesem Monat die Dich auch fasziniert oder verzaubert haben?

Ehrliche Antwort? Fast jedes. Der August war endlich mal wieder ein Monat, bei dem mir wirklich jedes Buch super gefallen hat. Sehr überrascht hat mich “Die Grenze” von Robert McCammon. Normalerweise ist Science Fiction nicht mein Lieblingsgenre und das letzte Buch mit Außerirdischen war eine Katastrophe. Aber dieses hier? Es war gigantisch.
Den Krimi “Tot im Winkel” von Ella Dälken kann ich auch wärmstens empfehlen. Humorvoll, spritzig und absolut liebenswerte Figuren. Es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen und der erste Band liegt schon zum Lesen bereit.

❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃

Habt ihr das Buch schon gelesen? Gern könnt ihr mir auch eure Rezensionen in den Kommentaren verlinken, ich lese ja immer gern die Meinungen von anderen.
Wenn ihr das Buch nicht kennt, würde euch “Emily Bones ~ Die Stadt der Geister” ansprechen?

Ich wünsche euch noch einen tollen September und hinterlasse euch liebe Grüße,

Mo