Unter Vertrag - Forbidden Love
Bildquelle Amazon.de
  • erschienen bei Hawkify Books
  • Veröffentlicht am 22. Dezember 2017
  • ca. 311 Seiten
  • erhältlich als eBook und Taschenbuch 
  • Einzelband
Cameron McArthur kommt durch einen ganz blöden Umstand in die Situation Mitchell Handerson etwas schuldig zu sein. Per Vertrag wird festgelegt, dass Cam für zwölf Monate die Vorzeige-Alibi-Freundin für Shane Williams, dem Star Quarterback der Sacramento Panthers, sein soll. Damit beginnt der große Eiertanz, der Cams Leben gehörig durcheinander purzeln lässt. Denn nichts ist, wie es scheint und viele dunkele Geheimnisse lasten schwer.

Durch die Geschichte führen die beiden Protagonisten, Cameron und Shane, im Wechsel der Kapitel selber. So erfuhr ich eine Menge aus ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten und Sorgen. Das machte sie für mich nicht nur sympathisch, sondern auch sehr lebensnah.
Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist flüssig, klar verständlich und gut ausformuliert. Die Handlungen sind chronologisch sowie logisch aufgebaut und mit viel Emotionen versehen. Die Spannung ist immer vorhanden und wird durch viele überraschende Wendungen immer wieder hochgepeitscht. Perfekt gelegte Fährten haben die Dynamik innerhalb der Geschichte immer wieder verändert und dies brachte mich regelmäßig zum Staunen.
Emotional hat mich das Buch abgeholt, es hat sehr viel Spaß gemacht es zu lesen.
Sehr gut gefallen hat mir, dass sehr ernste Themen, mit viel Feingefühl der Autorinnen, verarbeitet wurden.
Ein Buch, welches Mut macht, Hoffnung schenkt und vor allem um Verständnis wirbt. Eine individuelle Story, die ich so noch nie gelesen habe. Sie geht ans und direkt ins Herz, berührt und regt zum Nachdenken an. Bis zur letzten Seite ist das Buch interessant und spannend.

Fazit: Ein tiefgründiges Buch mit viel Liebe und fast genauso viel Leid.

Gesamteindruck 📖 📖 📖 📖 📖 

Schreibstil ✐✐✐✐✐
Logik 💡💡💡💡💡
Spannung 💥💥💥💥💥
Liebe / Gefühl ❤❤❤❤❤
Erotik 💋 💋 💋 
Kaufempfehlung ✔
Vielen Dank an den Alisha Mc Shaw und Vinya Moore für die Teilnahme an der Testleser – Runde.
Davon ist meine Rezension jedoch nicht beeinflusst worden