*Werbung durch Verlinkung*
Mein Juli war ziemlich ereignisreich, sodass ich leider gar nicht so viel zum Lesen gekommen bin, wie ich es vielleicht gern gehabt hätte. Dafür war gleich das erste Buch der sprichwörtliche Hauptgewinn. Hier kommt auch schon, mein Lesehighlight aus dem Juli:


Foto: © Monique Meier // Cover: © www.buerosued.de

❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃

Wie bist Du auf das Buch aufmerksam geworden?

Bei Lovelybooks gab es den zweiten Teil der “Sam Porter” Reihe für eine Leserunde zu gewinnen. Den Vorgänger habe ich schon letztes Jahr gelesen und fand das Buch gut. Daher wollte ich unbedingt mein Glück versuchen. Der anschließende Gewinn hat mich nicht nur überrascht, sondern auch sehr gefreut.

Was hat Dich als erstes angesprochen und warum?

Klingt jetzt vielleicht ein bisschen blöd, aber als Erstes sprach mich die Tatsache an, dass es die Fortsetzung des Buches „The Fourth Monkey – Geboren um zu töten“ war.

Wie hat das Buch seinen Weg zu Dir gefunden?

Da ich das Buch gewonnen hatte, wurde mir das Buch freundlicherweise von Lovelybooks zu gesendet.

Hast Du schon ein anderes Werk von dem Autor gelesen?

Ja, den ersten Band.

Kanntest du den Verlag schon vorher?

Na klar. Blanvalet ist ja auch kein kleiner Verlag und ich habe einige Bücher von dem Verlag in meinen Regalen stehen.

Wie hat dir das Cover gefallen? War es stimmig zur Geschichte?

Das Cover ist toll. Es ist zwar auf dem Bild nicht zu erkennen, aber es ist an den entsprechenden Stellen rau. So hat nicht nur das Auge etwas zum Ansehen, sondern auch gleich noch der Tastsinn was zum Spüren.

Was waren Deine Erwartungen an die Geschichte?

Dass es spannend wird. Immerhin wollte ich wissen, was aus dem Killer wird. Ob Sam Porter ihn dieses Mal stellen kann?

Was hat Dich am meisten am Buch beeindruckt?

Die Intensität mit der J.D. Barker diese Geschichte erzählt und vorangetrieben hat. Es war kaum eine Atempause drin und das, obwohl unglaublich viele Personen eine Rolle spielten. Meistens komme ich bei sowas durcheinander, aber hier hatte ich wirklich keinerlei Probleme.

Hast Du es verschlungen oder genossen?

Ich bin durch die Seiten gerast, wie nichts. Normalerweise brauche ich für Bücher ab 400 Seiten und mehr länger, aber hier war ich verhältnismäßig schnell durch. Mit mehr Lesezeit hätte ich es vermutlich noch schneller geschafft.

Ab wann war Dir klar, dass dies dein Lesehighlight für den Monat wird?

Noch mitten im Buch. So packend, wie diese Geschichte, konnte im Juli keine mehr werden. Außerdem stand im Vorfeld schon fest, welche Bücher ich noch lesen wollte. Auch wenn es ein bisschen vermessen klingen mag, aber ich war mir sehr sicher, dass kein Buch diese Geschichte in diesem Monat noch hätte toppen können.

Wie würdest Du das Buch in drei Worten beschreiben?

Packend, realistisch, grausam

Warum ist es Dir im Gedächtnis geblieben?

J.D. Barker führte mich, mal wieder, in die Abgründe der menschlichen Seele und spann dabei ein riesiges Netz aus Geschehnissen, Geheimnissen und Rätseln. Hier gab es kein Entkommen für mich. Und durch den gemeinen Cliffhanger weine ich still in mein Kissen, weil ich endlich wissen will, wie es weitergeht.

Warum sollte Dein Monatshighlight unbedingt gelesen werden?

Es ist Unterhaltung pur. Besser als jeder Film. Hier geht das Herz eines jeden Thriller Liebhabers auf.

Wem empfiehlst Du das Buch?

Ganz klar jenen, die Thriller lieben.

Gibt es schon deine Rezension zu dem Buch?

Logisch. Bitte einfach hier entlang.

Gab es noch andere Bücher in diesem Monat die Dich auch fasziniert oder verzaubert haben?

Dies Mal würde ich sagen, dass mich und mein Kind noch die Kinderbücher begeistert haben. In den Ferien sind wir endlich mal dazu gekommen unsere Nase intensiver in kindgerechte Bücher zu stecken.

❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃ ❃

Lest ihr gern Thriller? Wäre dieses Buch dann was für euch?

Seid ihr im Juli im Urlaub gewesen oder habt ihr eure Zeit anderes genossen? Für den August wünsche ich euch noch tolle Tage.

Liebe Grüße,
Mo