Herzlich Willkommen Sergeant Thomas. Sie sind Protagonist aus dem Buch Kill den Drill make love not war (Kill den Drill – Reihe, Band 1) und die Leser sind schon sehr gespannt und da Sie ja gern schnell zur Sache kommen … ähm.. *hust* also gerne kurze, knappe Sätze mögen, fangen wir doch am Besten gleich an.

❓Sergeant Thomas, bitte stellen Sie sich doch einmal kurz für die Leser, welche Sie noch nicht kennen, vor:
🎤Hi. Ich bin Jared Thomas, stehe mit 29 Jahren im Saft meines Lebens und bin Drill Sergeant bei der Army. Ich weiß, alle erwarten jetzt diesen fucking ungehobelten Klotz aus dem Buch, aber hey, ich kann auch höflich.

❓Erzählen Sie uns bitte, aus welcher Autorenfeder Sie entsprungen sind?
🎤Boah, ja, dieses verrückte Ding … Franklin heißt sie, Kate Franklin.


❓Wie haben Sie Kate kennen gelernt?
🎤Ich SIE kennengelernt? Die Frau hat mich einfach so aus dem Ärmel geschüttelt, als würde sie nichts anderes tun … Ich war in ihrem Kopf, die ganze Zeit … Mann, Mann, das blanke Chaos …

❓Wie würden Sie die Zusammenarbeit mit Kate beschreiben?
🎤Ähm, fucking großartig war es, eine geile Zeit, die ich nicht missen möchte. Das war der beste Ausbildungsturnus, den ich je hatte.

❓Haben Sie ein Lebensmotto und wie lautet es?

🎤Was mich nicht umbringt, macht mich härter. Nein, ganz ehrlich, ich bin ein durchgeknallter Ami, ich brauch kein Lebensmotto.

❓Gibt es etwas, dass Sie todsicher auf die Palme bring?
🎤Kleine, miese Arschkriecher wie Ronald und Donald bringen mich so richtig auf die Palme. Da kann es schon mal passieren, dass ich mich ganz gepflegt vergesse.

❓Haben Sie einen Lieblingsplatz und wo ist dieser?
🎤*grins* Ja, den habe ich und Sie dürfen drei Mal raten, wo der ist *noch breiter grins*

❓Was ist Ihr Markenzeichen?
🎤Oooohhhh, Markenzeichen. Habe ich eins? Ich vermute mal, alle, die das Buch gelesen haben, würden jetzt laut rufen „Boah, Alter, dein Gefluche!“ Und naja, irgendwie glaube ich, nein, fuck, ich weiß, sie haben recht.

❓Sergeant Thomas, wie sieht, so in etwa, Ihr Tagesablauf aus?
🎤 *gäääähn* Ich steh in aller Herrgottsfrühe auf, um Joggen zu gehen oder mich im Fitnessraum abzurackern. Dann geht’s los, Kadetten ärgern *feix* Nein, ich ärgere die nicht, also nicht wirklich, die empfinden das nur so. Das geht den ganzen Tag, da wir ja über 10 Wochen lang volles Programm haben und abends fall ich todmüde ins Bett. Meistens jedenfalls.

❓Bei Ihrer Stationierung in Böblingen, was haben Sie da am Meisten vermisst (zum Beispiel eine bestimmte Sorte Kaffee, besondere Menschen etc.) ?
🎤 Okay, ich bin ehrlich, denn hinter der harten Schale, die alle inzwischen kennen, bin ich doch n ziemliches Weichei. Ich hab meine Heimat vermisst. Meine Eltern (Gott, ich war so froh, dass Melanie, die andere verrückte Autorin, die hat einfliegen lassen!).

❓Böblingen ist ja als Standort nicht so Ihr Favorit, gibt es dennoch etwas, dass Sie dort ganz toll finden?
🎤 Fucking Böblingen … ja, ich weiß, die Stadt kann nichts für meinen Frust, aber ich hab es gehasst hier her zu kommen. Das ist wie wenn du aus dem pulsierenden New York auf einer einsamen Farm in Texas abgeworfen wirst und klar kommen musst, das ist fucking beschissen und NICHT lustig! Aber gut, wäre ich dort nicht gelandet, hätte ich mein Mädchen nicht kennengelernt und bei Gott, allein dafür hat es sich gelohnt *zwinker*

❓Was macht Ihnen als Drill Instructor am meisten Freude?
🎤Das Drillen?

❓Äh … ehhehe… ja … ähm … Sorry! (Gott ist das peinlich). Was finden Sie dagegen am Nervigsten?
🎤Nothing, i love my job J Wobei, ja, da wären wieder solche, die meinen, sie müssten unter dem Deckmantel der Army irgendwem was beweisen, in Ärsche kriechen, in die sich nicht reingehören … die nerven mich … aber ich steh drüber und lass die Spießruten laufen

❓Wie würde der perfekte Kadett für Sie aussehen?
🎤Fragen Sie mich lieber, wie die perfekte KadettIN für mich aussieht.

❓Lieber nicht. Finden Sie, dass Frauen im Allgemeinen besser nicht der U.S. Army dienen sollten oder gilt dies nur in Bezug auf Maddy?
🎤Wenn ich jetzt ehrlich antworte, komm ich in Schwulitäten von wegen Gleichberechtigung und so. Sicher können Frauen zur Army kommen, ohne Frage. Nur meine Maddy hat da nichts mehr verloren …

❓Beschreiben Sie doch Maddy bitte in drei Worten:
🎤Könnte ich bitte dreißigtausend Wörter für sie haben? Aber okay, ich versuch es mit dreien.
Meins, taff, Beauty

❓Wir Mädels stehen ja auf harte Kerle und spannende Geschichten. Wie genau haben Sie Ihren Buddy Liam Miles davon überzeugt “The Torture” himself zu sein?
🎤Also, Miss, eigentlich bin ICH fucking Torture, eben weil ich meine Kadetten gern rumschicke und für den ein oder anderen die Ausbildung zur Tortur werden kann.

❓(Mo hat Schnappatmung. Verdammt, das Hirn hat doch glatt ausgesetzt. Fu**. Wie peinlich. Auch noch das falsche englische Wort benutzt *argh* Einfach weiter machen) Beschreiben Sie doch bitte Liam Miles in drei Worten?
🎤Laut, Arschloch, BestBuddy

❓Was mögen Sie besonders an Ihrem besten Freund?
🎤Er ist bis auf die Knochen loyal. Gut, außer, als er mir verschwiegen hat, dass Madison … Aber lassen wir das, das ist Schnee von gestern …

❓Und was bringt Sie bei ihm auf die Palme?
🎤Er spuckt beim Reden, boah, das ist so verdammt … bäh

❓Wenn Sie kein Soldat geworden wären, was wären Sie dann von Beruf?
🎤Ich wollte schon immer Soldat werden, allerdings habe ich früher davon geträumt, zur Navy zu gehen.

👩Vielen Dank für das Interview und das kleine Fotoshooting (mit freundlicher Genehmigung von Kate Franklin) Sergeant Thomas, ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie für Ihre Zukunft alles Gute.
🙋‍Ich danke Ihnen, Miss … Meier, richtig? Es war mir wirklich ein Vergnügen und hat großen Spaß gemacht. Nun muss ich auch direkt wieder zurück, Sie wissen ja wie das ist, Connors Geschwisterchen ist im Anmarsch, da haben wir alle Hände voll zu tun.